Leseanregungen – Israel

Vielleicht kennen Sie ja bereits einige israelische Autoren und wollen sich nun intensiver mit der Literatur des Landes befassen. Oder Sie möchten noch mehr von einer bestimmten Generation israelischer Autoren lesen, wissen jedoch nicht genau, wer zu dieser Generation gehört. Oder Sie haben noch nie israelische Autoren gelesen und wollen sich lediglich orientieren, um dann Ihre persönliche Auswahl zu treffen…

Mehr …

Absonderliche Verurteilungen der Vereinten Nationen gegen Israel

Der Publizist Alex Feuerherdt und der Politikwissenschaftler Florian Markl kritisieren in ihrem Buch „Vereinte Nationen gegen Israel. Wie die UNO den jüdischen Staat delegitimiert“ die im Titel angesprochene absonderliche Verurteilungspraxis. Auch wenn man den beiden Autoren eine einseitig pro-israelische Beschreibung zuschreiben will, stimmen doch die notwendigen Einwände gegen den falschen Maßstab, der für die Politik des jüdischen Staates häufig angelegt wird…

Mehr …

Neuer Antisemitismus? Ein pluralistisch zusammengesetzter Sammelband zum Thema

Christian Heilbronn, Doron Rabinovici und Natan Sznadier haben einen Sammelband zum „Neuen Antisemitismus?“ herausgegeben, welcher eine „Fortsetzung einer globalen Debatte“ als Neuausgabe mit alten und neuen Texten enthält. Es handelt sich um Aufsätze, die mal den Antisemitismus hinter Einwänden gegen Israel sehen, mal darin eine Immunisierungsstrategie gegen Kritik wittern, womit kontroverse Deutungen zu einer allerdings weitgehend inhaltlich erstarrten Diskussion vermittelt werden…

Mehr …

Der „neu-deutsche“ Antisemitismus – eine persönliche Streitschrift

Arye Sharuz Shalicar, der es von der Berliner Graffiti-Szene bis zum Direktor in einem israelischen Ministerium gebracht hat, kritisiert in seinem Buch „Der neu-deutsche Antisemit. Gehören Juden heute zu Deutschland?“ insbesondere einen israelfeindlichen Antisemitismus…

Mehr …

Handbuch der Verschwörungstheorien

Verschwörungstheorien sind nicht nur seit Jahrzehnten sehr aktuell, sondern haben vor allem in den vergangenen Jahren durch die sozialen Medien zunehmend Bedeutung in der Verbreitung von Hass und Antisemitismus. Das vorliegende Handbuch versteht sich sowohl als Einführung in das Thema wie auch als Nachschlagewerk und leistet damit einen wichtigen Beitrag zur wissenschaftlichen Aufarbeitung des Phänomens Verschwörungstheorie…

Mehr …

Alltag im Ausnahmezustand

Richard C. Schneider, der seit über 30 Jahren als Journalist den Nahen Osten bereist und zehn Jahre lang Leiter und Chefkorrespondent des ARD-Studios Tel Aviv war, veröffentlichte vergangenes Jahr seinen ganz persönlichen Blick auf Israel. Die kluge Analyse ist nun auch als Hörbuch erhältlich, gesprochen vom Autor selbst…

Mehr …