Lidice

Vor genau 80 Jahren, in der Nacht auf den 10. Juni 1942, vernichteten die Nazis das kleine Dorf Lidice in Böhmen. Es war die Reaktion auf das Attentat auf den stellvertretenden Reichsprotektor in Böhmen und Mähren, Reinhard Heydrich. Die Männer von Lidice wurden an Ort und Stelle ermordet, Frauen und Kinder deportiert und ermordet. Nur wenige Bewohner überlebten. Das Dorf wurde dem Erdboden gleichgemacht. 

Mehr …

Erinnerungen an vertriebene jüdische Psychoanalytiker und Wilhelm Reichs Faschismus-Analysen

Über die Vertreibung jüdischer Psychoanalytiker in der Zeit des Nationalsozialismus ist in den vergangenen 50 Jahren scheinbar viel publiziert worden. Vereinzelt ist auch an von Deutschen ermordete Psychoanalytiker erinnert worden. Der Umstand, dass sie als Juden verfolgt und aus ihrer ehemaligen Heimat vertrieben wurden, nicht als Psychoanalytiker, wurde ganz überwiegend verleugnet.

Mehr …