„Ein Drittel: Afrika. Ein Drittel: Amerika und dann das dritte Drittel: Litauen, unser jüdisches Litauen“

Berlin. Heute vor 90 Jahren: „Der einzige jüdische Negerkantor Towie Hakohen von der New Yorker Negersynagoge gibt am Sonntag, dem 2. November, Nachm. 4 Uhr, ein einmaliges Konzert in der Singakademie, am Festungsgraben 2. Es kommen synagogale und jüdische Volkslieder zum Vortrag, überall, wo dieser Negerkantor aufgetreten ist, so in Warschau und anderen größeren Städten, erntete er großen Beifall. Es sei noch erwähnt, daß eine Wiederholung des Konzertes nicht stattfinden kann, da der Kantor von hier aus nach Palästina reist. es empfiehlt sich daher, sich baldigst Karten zu beschaffen.“ („Jüdische Rundschau“, 30.10.1930)…

Mehr …

Trilaterales Treffen Deutschland, Israel und VAE

Außenminister Gabi Ashkenazi ist am Dienstag (5.10.) auf Einladung von Bundesaußenminister Heiko Maas nach Berlin gereist. Er traf dort seinen Amtskollegen der Vereinigten Arabischen Emirate, Scheich Abdullah bin Zayed, getroffen. Es war das erste persönliche Treffen der beiden Außenminister…

Mehr …

Weiterhin über zwei antisemitische Vorfälle am Tag in Berlin

Weiterhin begegnet Antisemitismus Betroffenen in allen Bereichen ihres Alltags, wie aus der heute veröffentlichten Auswertung „Antisemitische Vorfälle in Berlin, Januar bis Juni 2020“ der Recherche- und Informationsstelle Antisemitismus Berlin (RIAS Berlin) hervorgeht. Insgesamt 67 der Fälle –- beinahe jeder sechste bekannt gewordener Vorfall – hatten einen direkten Bezug zur Covid-19-Pandemie…

Mehr …

Israel @ Festival of Lights 2020

​Auch in diesem Jahr ist die Botschaft des Staates Israel in Berlin wieder beim Festival of Lights dabei, unter dem Motto „Together we shine“. Eine Illumination mit einer Collage zum kulturellen Israel wird die Fassade der Staatsoper zu Berlin am Bebelplatz im Jahr des 55. Jubiläums der deutsch-israelischen diplomatischen Beziehungen #IL55DE beleuchten…

Mehr …