Antisemtische Ausschreitungen in deutschen Städten – Ein kritischer Blick auf die Tätergruppen ist notwendig

Die jüngsten Ausschreitungen waren keine bloßen „antiisraelischen Demonstrationen“. Die judenfeindlichen Einstellungen ergaben sich allein schon dadurch, dass als Orte davon vielfach Synagogen betroffen waren. Differenzierte Aufmerksamkeit für Antisemitismus bei Menschen mit Migrationshintergrund muss erhöht werden, will man damit einhergehende Fragen nicht bestimmten politisch Interessierten überlassen…

Mehr …

Israelbezogener Antisemitismus und Othering: Antisemitische Vorfälle seit dem 9. Mai

Der Bundesverband RIAS e.V. dokumentierte seit dem 9. Mai deutschlandweit zahlreiche antisemitische Vorfälle mit Bezug auf die Auseinandersetzungen um das Jerusalemer Viertel Sheich Dscharrah sowie auf israelische Militäroperationen nach Raketenangriffen durch islamistische Terrorgruppierungen in Gaza auf Israel…

Mehr …

Eskalation mit Methode

Erst Unruhen in Jerusalem, jetzt ein handfester Schlagabtausch zwischen Israel und der Hamas. Die Ereignisse in Scheich Jarrah sowie am Tempelberg lieferten den im Gazastreifen regierenden Islamisten den Vorwand, um wieder einmal ihre Raketen auf Israel abzufeuern. Doch die aktuelle Runde unterscheidet sich grundlegend von allen vorangegangenen in diesem Konflikt.

Mehr …

Raketen auf Israel

Seit gestern ist die Lage weiter eskaliert. Nachdem es den ganzen Tag heftigen Dauerbeschuss auf den Süden des Landes gab, hat Hamas aus dem Gazastreifen das Zentrum Israels beschossen. Kurz vor 21 Uhr Ortszeit heulten in Tel Aviv und dem Großraum die Luftschutzsirenen. Bei einem direkten Treffer auf einen Bus in Rischon leZion starb eine Frau. Sie ist das dritte Opfer der Raketenangriffe auf israelischer Seite heute…

Mehr …

Gewaltsame Ausschreitungen auf dem Tempelberg

An den Gebeten am letzten Freitag des Ramadan (07.05.) auf dem Tempelberg nahmen Zehntausende Menschen teil. Nach Tagen der Aufhetzung durch die Palästinensische Autonomiebehörde und Terrorgruppen, einschließlich der Hamas, kam es auf dem Tempelberg zu Unruhen, an denen Tausende teilnahmen, Steine warfen und Brandsätze auf Polizeikräfte vor Ort schossen.

Mehr …