„Streitfall Antisemitismus“

Antisemitismus gebe es doch gar nicht bei vielen Einwänden gegen die israelische Politik, es handele sich dabei um politische Unterstellungen – das meinen jedenfalls die Autoren des von Wolfgang Benz herausgegebenen Sammelbandes „Streitfall Antisemitismus“, der breite Beachtung fand, aber auch inhaltliche Kritik verdient…

Mehr …

Terror gegen Juden

Für 2019 konnte ein Anstieg von um die 17 Prozent bei den antisemitischen Straftaten konstatiert werden. Dazu zählten auch viele Gewalthandlungen, die gegen angebliche oder tatsächliche jüdische Einrichtungen oder Personen gerichtet waren. Doch diese Bedrohung findet meist nur anlassbezogen und sporadisch ein gewisses Interesse, was auch, aber nicht nur an der fehlenden Forschung zum Thema wahrnehmbar ist…

Mehr …

Don Quixote oder Prophet – ein Leben zwischen Literatur, Mystik und Revolution

„Es gilt jetzt, noch Opfer anderer Art zu bringen, nicht heroische, sondern stille, unscheinbare Opfer, um für das rechte Leben Beispiel zu geben.“ Dies stand auf Gustav Landauers von den Nationalsozialisten zerstörtem Gedenkstein auf dem Münchner Waldfriedhof – ein Zitat aus seinem „Aufruf zum Sozialismus“ von 1911. Worte, die in diesem Jahr 2020 mit seiner großen neuen Krise, seinen drängenden sozialen, ökonomischen und ökologischen Themen gar nicht einmal so wilhelminisch veraltet wirken…

Mehr …