Pessach sameach – das Fest der Freiheit

Pessach bekommt in diesem Jahr eine ungeahnte Bedeutung. Unsere Kinder werden die Geschichte über unsere Freiheit ganz anders hören. Freiheit, die wir im Moment nicht haben. Wir sind keine Sklaven, aber trotzdem können wir uns nicht frei bewegen. Hier in Israel, und auch an vielen anderen Orten der Welt, gelten strenge Regelungen, die unsere Bewegung, unser Familien, unser Miteinander einschränken…

Mehr …

Was und warum wird überhaupt am Schabbat gefeiert?

Man kann das jüdische Ritual als die Kunst charakterisieren, der Zeit gültige Formen zu geben, als Architektur der Zeit. Seine meisten Begehungen – der Sabbat, der Neumond, die Festzeiten, das Sabbatjahr und das Jobeljahr hängen an einer bestimmten Stunde des Tages oder der Jahreszeit. So bringt z.B. der Abend, der Morgen oder der Nachmittag die Aufforderung zum Gebet mit sich. Die Grundtatsachen des Glaubens liegen im Bereich der Zeit. Wir gedenken an den Tag des Auszugs aus Ägypten, an den Tag als Israel am Sinai stand und unsere messianische Hoffnung ist die Erwartung eines Tages, des Endes der Tage…

Mehr …