Schön gesagt?

Nachdem lange verloren geglaubte Teile des österreichischen Stummfilms »Die Stadt ohne Juden« von 1924 auf einem Pariser Flohmarkt entdeckt wurden, wird der Film nun in seiner Langfassung rekonstruiert. Die Romanvorlage von Hugo Bettauer war einer der Versuche, mit künstlerischen Mitteln gegen Judenfeindschaft zu kämpfen…

Mehr …

Esther Dischereit im Gespräch

Die Lyrikerin, Essayistin und Erzählerin Esther Dischereit gehört zu den bedeutenden zeitgenössischen jüdischen Stimmen in der deutschen Literatur. Zu ihren Themen zählen auch Rassismus, Ausgrenzung und Rechtsextremismus. Für das Werk „Blumen für Otello“ besuchte Dischereit regelmäßig die Sitzungen des Bundestagsuntersuchungsausschusses zu den NSU-Morden. Seit 2012 ist sie Professorin für Sprachkunst an der Universität für angewandte Kunst in Wien. Im Interview erzählt sie über ihren Weg zur Literatur und den Prozess des Schreibens …

Mehr …

‚Jüdische weibliche Identitäten heute‘ – Lesung und Projektpräsentation

Die Stiftung ZURÜCKGEBEN unterstützt seit ihrer Gründung 1994 jüdische Künstlerinnen und Wissenschaftlerinnen. Sie tut dies vor dem historischen Hintergrund der Zerstörung von Arbeits- und Lebensmöglichkeiten im Nationalsozialismus…

Mehr …

30. Jüdische Kulturtage München

In diesem Jahr feiert die Gesellschaft zur Förderung jüdischer Kultur und Tradition e.V. mit den von ihr organisierten Jüdischen Kulturtagen München ein 30jähriges Jubiläum. Sie war es, die vor mehr als 30 Jahren zum ersten Mal Klezmermusik in München vorstellte. Grund genug, zum Jubiläum das international anerkannte, virtuose London Klezmer Quartet einzuladen, das mit rein weiblicher Besetzung Frauenpower in die Klezmerszene bringt…

Mehr …

Chanoch Bartov wird 90

Amos Elon zählte ihn zu den bedeutendsten Autoren, die sich der Geschichte der Jüdischen Brigade im Zeiten Weltkrieg angenommen hatten. Er selbst ist einer der wenigen noch lebenden Angehörigen der Jüdischen Brigade. Seine Bücher, in denen er sich auch mit dem Wandel und den Entwicklungen in der israelischen Gesellschaft auseinandersetzte, wurden in mehrere Sprachen, bedauerlicherweise jedoch noch nicht ins Deutsche, übersetzt. Am 13. August 2016 begeht Chanoch Bartov seinen 90. Geburtstag, zu dem wir ihm herzlich gratulieren…

Mehr …