Vereinfachte Zuwanderung für jüdische Vertriebene aus der Ukraine

Der Zentralrat der Juden hat gemeinsam mit dem Bundesinnenministerium, dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge und den Ländern vereinfachte Zuwanderungsregelungen für jüdische Vertriebene aus der Ukraine vereinbart. Dadurch soll sichergestellt werden, dass die jüdische Zuwanderung trotz des Krieges in der Ukraine weiterhin möglich ist. Die geänderte Anordnung ist heute (18.3.2022) erlassen worden.

Mehr …

Humanitäre Hilfe aus Israel für die Ukraine

Das Außenministerium des Staates Israel hat ein Spenden- und Koordinierungszentrum namens „Matat“ eingerichtet, das die humanitären Hilfsinitiativen und Spenden der israelischen Zivilgesellschaft für die Bevölkerung der Ukraine zentralisieren und koordinieren soll. Die Initiative wird von Botschafter Daniel Meron geleitet, der für die Verbindung der Hilfsbemühungen der israelischen Zivilgesellschaft für die Ukraine und an ihren Grenzen tätigen internationalen Organisationen zuständig sein wird.

Mehr …