Die Entwicklung eines ehemaligen Schin Bet-Chefs

Ami Ajalon, der ehemalige Schin Bet-Chef, hat mit „Im eigenen Feuer“ seine politischen Memoiren vorgelegt. Er beschreibt darin seine persönlich-politische Entwicklung, die ihn zum Kritiker der israelischen Politik machte. Nicht alle seine Einschätzungen sind nachvollziehbar, gleichwohl lohnt das Interesse dafür.

Mehr …

Drei Schüsse, die Israel verändern sollten

Vor einem Vierteljahrhundert wurde Ministerpräsident Yitzhak Rabin ermordet. Der Architekt des Friedensabkommens von Oslo wollte einen neuen Nahen Osten. Nach seinem Tod nahm die Geschichte jedoch einen anderen Verlauf. Grund genug, nach Rabins politischem Erbe zu fragen…

Mehr …

Wir sprechen nicht darüber! Anti & Semitisch

Natürlich sprechen wir nicht über Israel, wir sprechen mit Israel. Annexion war das Triggerwort in Deutschland. Sogar der Bundestag hat darüber debattiert. Der Abgeordnete Bijan Djir-Sarai (FDP) hat in der Debatte gefragt, warum die Politik Israels so häufig im Parlament Thema ist. Also fragen wir, wie (und ob) das Thema in Israel diskutiert wird. Die neue Folge von „Anti und Semitisch“…

Mehr …

Eine „realistische Zwei-Staaten-Lösung“?

Drei Jahre nach seiner Ankündigung präsentiert die US-Administration ihren Friedensplan für den Nahen Osten. Der „Deal des Jahrhunderts“ enthält vieles, was man bereits kennt, verfolgt aber auch neue Ansätze. Und während Israels Ministerpräsident Benjamin Netanyahu das Konzept begrüsst, kündigen die Palästinenser „Tage des Zorns“ an…

Mehr …