Afghanistan Konferenz: Iranisches Regime wird in Bonn hofiert

8
31

Die Nicht-Regierungsorganisation STOP THE BOMB verurteilt die Einladung des iranischen Außenministers Ali Akbar Salehi nach Deutschland. Am Montagabend ging in Bonn die zweite internationale Afghanistan Konferenz zu Ende. Unter der Annahme, die Islamische Republik Iran könnte mithelfen, die „Voraussetzungen für ein freies, sicheres und erfolgreiches Afghanistan zu schaffen“, hatte die Bundesregierung Salehi nach Bonn eingeladen…Afghanistan-Strategie unter Einbindung Irans zum Scheitern verurteilt

Die Bundesregierung setzt nach wie vor auf eine Kooperation mit Teheran in Afghanistan.[1] STOP THE BOMB Sprecher Michael Spaney sagt dazu: „Es gibt keine gemeinsamen Interessen des Westens mit den iranischen Islamisten, auch nicht in Afghanistan. Weder eine Stabilisierung des Landes noch die Verbesserung der Menschenrechtslage ist möglich, solange der Einfluss des iranischen Regimes am Hindukusch besteht. Die Strategie der Kooperation in Afghanistan ist gescheitert.“

Wie aktuelle Berichte der Militärgeheimdienste der NATO Schutztruppe Isaf gezeigt haben, arbeitet das iranische Regime mit dem pakistanischen Geheimdienst ISI an der Aufrüstung und Terrorausbildung der Taliban. Ziel der iranischen Führung sei es, „die Geschicke Afghanistans zu kontrollieren. Um dieses Ziel zu erreichen, kollaborieren die Iraner mit Pakistan. Sie unterstützen die Aufständischen mit Training, Waffen und Geld“, so der Bericht wörtlich. [2]

Während die Bundesregierung immer noch auf eine Mischung aus Diplomatie und Sanktionen setzt, gehen die iranischen Machthaber in allen Punkten auf Konfrontation: Im Inneren zerschlägt das Regime jegliche Opposition. In der Außenpolitik arbeitet es unbeirrt an der Atombombe und droht Israel mit der Vernichtung. Die Stürmung der britischen Botschaft in Teheran und die Pläne zur Ermordung des saudischen Botschafters auf dem Boden der USA zeigen, wie das Regime systematisch terroristische Mittel in der Außenpolitik einsetzt.

Vor seinem Amtsantritt als Außenminister war Ali Akbar Salehi, der als enger Vertrauter Ahmadinejads gilt, Chef des iranischen Atomprogramms und Vizepräsident der Islamischen Republik. Aufgrund dieser Tätigkeit wurde er 2009 auf die Sanktionsliste der Europäischen Union gesetzt. Michael Spaney: „Der Deutschland-Besuch Salehis ist ein weiterer Schlag ins Gesicht der iranischen Freiheitsbewegung, welche die Bundesregierung mit dieser Hofierung erneut verrät. Jetzt ist die Zeit für ein sofortiges Ölembargo und Sanktionen gegen die iranische Zentralbank. Die Bundesregierung sollte die diplomatischen Beziehungen mit dem Regime abbrechen und ernsthafte und enge Kontakte mit iranischen Oppositionellen suchen. Das iranische Regime destabilisiert die gesamte Region. Ohne einen Regime Change im Iran wird es keine Stabilität in Afghanistan geben.“

8 Kommentare

  1. Mit Karsai, dem Verbrecher scheinen die Neocons von Stop the Bomb kein Problem zu haben. Ebensowenig, wie mit den anwesenden Vertretern Saudi Arabiens und der Golfstaaten. Das zeigt wieder einmal, wessen Geistes Kind diese Leute sind und wessen Interessen sie dienen.

  2. krude logik?

    selbst wenn das wahr waere was sie ueber die arabischen landbesetzer sagen,  warum legimitiert es israelische verbrechen?  versuchen sie im einfachen dreieck zu denken! 

  3. durch den schöpfer legitimiert? gottes volk?
    was soll dieses religiöse geisteskrankes gefasel?

    „stop the bomb“ ist rechtspopulistisch, ich frage mich warum hagalil soetwas postet?
    was kommt als nächstes? berichte von PI-news? 

  4. gott hat dem menschen denkvermoegen und das gewissen geschenkt damit der mensch auch selber entscheidungen treffen kann. und wer ein funken gewissen hat klaut nicht das land anderer menschen sowie die israelischen juedischen siedler, wogegen die gesamte weltgemeinschaft protestiert (UNO). 
    deshalb ist auch israel in der region wo sie eine zunkunft sich ertraeumt, total isoliert.
    und wenn gott immer die menschen schuetzen wuerde, haette es den 2. weltkrieg nicht geben duerfen. 

    • „und wer ein funken gewissen hat klaut nicht das land anderer menschen “

      Vertsehe und genau deshalb annektierten nach der Gründung Israels, die arabischen
      Nachbarn der Palestinenser, die palestinensischen Gebiete, die für einen palestinen-
      sischen Staat vorgesehen waren. Mit Verlaub… krude Logik.

  5. Der Staat Israel ist durch seinen Schöpfer legitimiert und ist so mit legal. Seine Berufung ist unaufhebbar, weil Gott ein Gott des Bundes ist. Wer will das verhindern? Keine Atomkraft dieser Welt ist dazu in der Lage, denn Gott steht zu seinem Volk. Die Feinde Israels werden sich für ihre Vernichtungwut sehr schämen müssen. Sie werden damit nachhaltig scheitern. Möge Gott uns gnädig sein.

  6. es ist genau so schlimm andere verbrecherregierungen zu empfangen, so wie die israelische die laut UNO nur durch eine gleichzeitige existenz von palaestina haette entstehen duerfen.
    damit ist der staat israel illegal.
     

Kommentarfunktion ist geschlossen.