Gute Juden, schlechte Juden

Kaum im Amt, planen einige von Benjamin Netanyahus neuen Koalitionspartnern radikale Veränderungen in Justiz und Gesellschaft. Selbst das Rückkehrgesetz steht plötzlich zur Disposition. Für die Beziehungen zwischen Israel und den jüdischen Gemeinschaften in der Welt kann das alles tiefgreifende Folgen haben.

Mehr …

Am Ende des Regenbogens

Schwule, Lesben oder Transsexuelle in Israel sehen ihre Rechte in Gefahr. Denn manche der Koalitionspartner in der neuen Regierung von Ministerpräsident Benjamin Netanyahu sind nicht nur in der Vergangenheit durch ihre Homophobie aufgefallen. Die aktuelle Fixierung auf das Thema gleichgeschlechtliche Liebe trägt bei einigen ihrer Vertreter bereits obsessive Züge.

Mehr …

Zum Rabin Tag

Vor 27 Jahren wurde der damalige Premierminister Yitzhak Rabin bei einer Friedenskundgebung von einem religiös fanatischen Juden ermordet. Es war einer der schmerzhaftesten Momente in der Geschichte Israels. An der Hetze in den Monaten vor seiner Ermordung waren u.a. Benjamin Netanyahu und Itamar Ben-Gvir beteiligt. Beide werden voraussichtlich in der neuen Regierung Israels vertreten sein. Doch Hass und Hetze werden nicht gewinnen. Wir geben die Hoffnung nicht auf.

Mehr …