Globaler Antisemitismus – Eine Spurensuche in den Abgründen der Moderne

Der Politikwissenschaftler Samuel Salzborn legt mit seinem neuen Buch eine Erörterung zur Judenfeindschaft als Teil einer Ambivalenz der Moderne vor. Insofern geht es ihm mehr  um eine geschichtsphilosophische Erörterung, weniger um einen empirischen Vergleich – gleichwohl liefert der Autor eine Fülle von diskussionswürdigen Interpretationen, auch und gerade bezogen auf den israelfeindlichen Antisemitismus….

Mehr …

Antisemitismus 2.0 und die Netzkultur des Hasses

Das Web 2.0 ist der primäre Multiplikator und Tradierungsort für die Verbreitung von Antisemitismen. Antisemitismen haben im digitalen Zeitalter signifikant zugenommen. Das sind die wichtigsten Ergebnisse der Langzeitstudie „Antisemitismus 2.0 und die Netzkultur des Hasses“ unter Leitung von Prof. Monika Schwarz-Friesel an der TU Berlin, die heute vorgestellt wurden…

Mehr …

Das Jahrbuch für Antisemitismusforschung

Das „Jahrbuch für Antisemitismusforschung“ erschien erneut mit unterschiedlichen inhaltlichen Schwerpunkten, wozu diesmal auch die Frage nach dem Antisemitismus unter Flüchtlingen gehört. Dessen Existenz wird dabei deutlich, die Relevanz ist indessen unklar. Insofern besteht hier weiterhin hoher Forschungsbedarf…

Mehr …