Israel hilft Jesidinnen, IS-Traumata zu überwinden

„Es ist schwer, Lamiya Aji Bashar in die Augen zu sehen. Durch sie kann man die Hölle sehen, die diese junge Jesidin durchlitten hat, ganz zu schweigen von ihrem vernarbten Gesicht.“ Die Augen unserer Kurmanji-Übersetzerin füllen sich mit Tränen, als sie aus dem kurdischen Dialekt ins Englische übersetzt, was ihre große Nähe zur Geschichte eines Mädchens zeigt, das im Alter von 15 Jahren vom Islamischen Staat gefangen genommen wurde. Aber das ist noch nicht alles. Dieses seltene persönliche Treffen fand überraschenderweise in der psychologischen Abteilung der zentralisraelischen Bar-Ilan-Universität statt…

Mehr …

Hitzewelle verursacht Waldbrände in Israel

Eine unerwartete Hitzewelle verursachte seit Mittwochnachmittag (17.7.19) in verschiedenen Orten in ganz Israel Waldbrände. In einigen Regionen stiegen die Temperaturen bis auf 42 Grad Celsius. Am südlichen Toten Meer wurden sogar Temperaturen von bis zu 50 Grad im Schatten gemessen. Die derart hohen Temperaturen entstanden durch ein Hochdruckgebiet, das aus Ägypten über Israel zog…

Mehr …

„Und nun ist unser Spiel vorbei“

Als Anne Frank im Juni 1929 geboren wurde, lebte ein 2-jähriges Mädchen in der ersten Etage eines bürgerlichen Hauses in der Gundulićeva-Strasse im Zentrum Zagrebs, nicht weit entfernt vom kroatischen Nationaltheater (Hrvatsko Narodno Kazalište). Sicherlich ist die kleine Lea mehrmals die wenige Meter getippelt, um ihrer grossen Leidenschaft, dem Theaterspiel, nachzukommen, die ihr von ihrer Mutter Ivka in die Wege gelegt wurde…

Mehr …

Die ethnische Säuberung Palästinas

Gründungsmythen haben viele Länder und Staaten. Sie stellen geschichtliche Legitimationsmuster dar und entsprechen mal mehr, aber auch mal wenige der historischen Realität. Dies gilt auch für die Entstehungsgeschichte Israels, welche mit der Annahme verbunden wurde, dass die Palästinenser im Unabhängigkeitskrieg ihre Wohngegenden eher freiwillig verlassen hätten…

Mehr …