„Gutgemeinte Warnung“: Ursula Haverbeck-Wetzel wegen Beleidigung verurteilt

Ursula Haverbeck-Wetzel, die ehemalige Vorsitzende des inzwischen verbotenen rechtsextremen “Collegium Humanum” aus Vlotho (Kreis Herford), ist am Dienstag, 30. Juni, wegen Beleidigung zu einer Geldstrafe verurteilt worden. Das Amtsgericht in Bad Oeynhausen (Kreis Minden-Lübbecke) sah es als erwiesen an, dass die 80-Jährige in einem Brief an die Vorsitzende des Zentralrats der Juden, Charlotte Knobloch, diese beleidigt hatte…

Mehr …

Ex-Ku-Klux-Boss: Rückzugsgebiet in den Alpen

Der frühere Chef des rassistischen Ku-Klux-Klan David Duke lebt seit mehreren Jahren in Österreich. Obwohl der US-Amerikaner sich dort als Tourist nur zeitweise aufhalten darf, hat er offenbar in Salzburg seinen Hauptwohnsitz angemeldet und lebt in Zell am See. Duke gilt als Hintermann des internationalen Neonazi-Netzwerks „Altermedia“…

Mehr …

Haftstrafe gegen Sylvia Stolz bestätigt

Die Haftstrafe und das Berufsverbot gegen die Holocaustleugnerin Sylvia Stolz wurden am Freitag vom Landgericht Mannheim bestätigt. In einer Revisionsverhandlung reduzierte das Gericht die Haftzeit gegenüber dem ersten Urteil um drei Monate. Die verurteilte Rechtsanwältin beendete ihren Auftritt nach dem Urteil erneut mit einem Hitlergruß an das Publikum…

Mehr …

Free Speech and the Far Right

Austrian law prohibits public denial, belittlement, approval or justification of Nazi genocide or other Nazi crimes against humanity in a print publication, in broadcast, or in other media. The law prohibits public incitement to hostile acts against a church, religious society, or group because of its race, nationality, or ethnicity, if that incitement poses a danger to public order. It also prohibits incitement, insult, or contempt against these groups if it violates human dignity…

Mehr …

Früherer Ku-Klux-Boss in Prag verhaftet

Der frühere „Grand Wizard“ des rassistischen Ku-Klux-Klan David Duke ist am heutigen Freitag in der tschechischen Hauptstadt Prag verhaftet worden. Duke wollte auf Einladung tschechischer Neonazis sein Buch „Mein Erwachen“ vorstellen. Er wird laut Polizeiangaben verdächtigt, eine Bewegung zu unterstützen, „die Grund- und Menschenrechte unterdrücken will“. Ihm drohen bis zu drei Jahre Haft…

Mehr …

Entsetzen über den Brief des Holocaust-Leugners

Die Präsidentin des Zentralrats der Juden in Deutschland Charlotte Knobloch ist entsetzt über die neue Erklärung des Holocaust-Leugners Williamson: „Durch den ausbleibenden eindeutigen Widerruf seiner böswilligen Lügen hat Williamson erneut zum Ausdruck gebracht, dass er ein überzeugter Antisemit und unverbesserlicher Holocaust-Leugner ist, der den Völkermord an sechs Millionen jüdischen Menschen in Zweifel zieht“…

Mehr …

A Challenge for the Church

Reading the news about the reintegration of a notorious Holocaust denier into the Catholic Church, as well as the open letter of Cardinal Christoph Schönborn to the Chief Rabbi of Austria and the Jewish community on the occasion of Holocaust Memorial Day, reminded me of my boyhood experiences at the elementary school in Baden bei Wien during the 1930s…

Mehr …