Paraschat haSchawua: Behaalotcha

Fast jeder religiöse Jude fragt sich irgendwann, ob es einen Sinn hat, ein bestimmtes von den vielen religiösen Gesetzen und Anordnungen einzuhalten, spätestens mit der Bar-Mitzwa im Alter von 13 Jahren, wenn man sozusagen erwachsen ist und die Religionsgesetze befolgen soll. Wenn man morgens nach dem Aufstehen, anstelle zur Schule zu gehen, erst einmal Tefilin (Gebetsriemen) anlegen und das Morgengebet halten soll. Es ist eine harte Gewissensfrage…

Mehr …

„… dass jeder sie in sich trägt, die Pest“

Nach einer besonders schwierigen Zeit möchte ich aus einem besonders schwierigen Roman  ausgewählte Zitate aufführen (erkennbar an den Anführungszeichen in meinem Text), der im Jahre 1947 erschien – Albert Camus Die Pest. Ich habe ihn immer wieder vermieden. Die Krisenzeit der vergangenen Monate war eine gute Gelegenheit, sich darin zu vertiefen…

Mehr …

Paraschat haSchawua: Nasso

Und der HERR redete mit Mose und sprach: Sage Aaron und seinen Söhnen und sprich: So sollt ihr sagen zu den Israeliten, wenn ihr sie segnet: Der HERR segne dich und behüte dich; der HERR lasse sein Angesicht leuchten über dir und sei dir gnädig; der HERR hebe sein Angesicht über dich und gebe dir Frieden (4. Moses Kap. 6, 22 ff)…

Mehr …

Paraschat haSchawua: baMidbar

“Das sind die Gemusterten der Kinder Israel nach ihren Sippen; alle gemusterten der Lager nach ihren Heerscharen: 603550 Mann” (4. Moses 2, 32). Da fragt sich mancher, wie das möglich sein sollte. Wenn allein die kriegsfähigen Männer über eine halbe Million zählten, dann sollen etwa über zwei Millionen Menschen 40 Jahre durch die Wüste Sinai gewandert sein?…

Mehr …

Paraschat haSchawua: Bahar – Bechukotai

Die Welt verändert sich. Diesen weisen Spruch hört man immer wieder; er ist sozusagen abgedroschen. Aber es ist nun mal eine Tatsache, die Verhaltensweisen, das Denken, die Ansichten verändern sich nicht nur von Generation zu Generation (was jedem Menschen erfahrbar ist), sondern in mancher Hinsicht innerhalb weniger Jahre. Und das war schon immer so, nicht erst mit dem technischen Fortschritt unserer Tage (Handy, Computer etc.)…

Mehr …