Sozialprotestler gründen Partei

1
20

Einige der Anführer der „Zeltproteste“ vom letzten Sommer sowie der Proteste gegen Ausbeutung von Leiharbeitern und zu hohe Benzinpreise planen Medienberichten zufolge die Gründung einer Partei…

„Wir haben entschieden, gemeinsam eine politische Partei zu gründen, die bei den nächsten Knesset-Wahlen antreten wird, um herauszufinden, wie groß die öffentliche Unterstützung für einen solchen Schritt wäre“, erklärte Gad Haran, Vorsitzender der Organisation „Ami“.

In einer Presseerklärung der Aktivisten heißt es: „So lange die Knesset und die Regierung nicht Menschen mit sozialer Orientierung und Kampfgeist einschließt, wird der Graben zwischen arm und reich in Israel sich weiter vergrößern.“

Haaretz, 16.04.12, Newsletter der Botschaft des Staates Israel

1 Kommentar

Kommentarfunktion ist geschlossen.