NALA-Stiftung unterstützt Äthiopien im Kampf gegen COVID-19

Armut und Krankheit sind besonders in Ländern des Globalen Südens direkt verbunden. Diesen Kreislauf zu durchbrechen, ist Ziel der israelischen Stiftung NALA- NTD Advocacy Learning Action. Vor Kurzem schickte sie ein schnelles Einsatzteam nach Äthiopien, um das Land im Kampf gegen COVID-19 zu unterstützen…

Mehr …

In den Norden

Manchmal möchte ich wie einst Nina Ruge am Ende ihrer Fernsehsendung „Leute heute“ ausrufen: „Alles wird gut“. Nach meiner ersten Wanderung im Sinai im Jahre 1995 fahre ich mit dem Bus von Eilat nach Haifa. Es ist der 24. September, der Tag, an dem im ägyptischen Taba am Golf von Akaba der israelische Ministerpräsident Yitzhak Rabin und der Vorsitzende der PLO, Jassir Arafat, das Israelisch-Palästinensisches Interimsabkommen, später als „Oslo 2“ bekannt, unterzeichnen. Es geht um noch mehr Autonomie für die Palästinenser und um mehr Sicherheit für die Israelis…

Mehr …

Das letzte Interview

Ein Schriftsteller, er heißt Eshkol Nevo, leidet unter einer Schreibblockade. Das einzige, das er zustande bringt, ist die Beantwortung von Leserfragen. Nach und nach entfaltet sich die Krise, die den Schriftsteller in seine Schreibblockade getrieben hat. Und nein, es ist kein weiterer selbstmitleidiger Roman über eine Midlifecrisis. Eshkol Nevos neuer autofiktionaler Roman ist ein faszinierendes Spiel mit Realität und Fiktion…

Mehr …

„Ich bin nicht nur Zionist, ich bin Super-Zionist“

Der israelische Historiker und Politologe Zeev Sternhell ist heute im Alter von 85 Jahren verstorben. Sternhell war vor allem für seine Forschung über die Entstehung des Faschismus in Europa bekannt und gehörte außerdem zu den linken Intellektuellen, die immer wieder öffentlich gegen die rechtsgerichtete Siedlungspolitik Israels Stellung beziehen. Seine Position begründete er mit seinem Zionismus, der ihn als Schoah-Überlebender 1951 nach Israel brachte…

Mehr …

Door2Dor – Service mit Herz

Junge Israelis haben die App Door 2 Dor entwickelt, die in der Corona-Pandemie jüngere und ältere Menschen zusammenbringt. Freiwillige machen darüber alltägliche Besorgungen für Menschen, die wegen Corona ihr Haus nicht mehr verlassen können. Der Name der App ist ein Wortspiel, Dor ist das hebräische Wort für Generation…

Mehr …