Mörsergranatenangriff aus Gaza

1
23

Palästinensische Terroristen aus dem Gaza-Streifen haben den Süden Israels am Dienstag mit vier Mörsergranaten beschossen. Der Beschuss erfolgte in zwei Schüben. Im Kreis Sha’ar Hanegev wurden dabei ein Fahrzeug und eine Wasserleitung beschädigt; Personen kamen nicht zu Schaden…

Die Al-Quds-Brigaden, der militärische Arm des Islamischen Jihad, übernahm die Verantwortung für die Angriffe und teilte mit, die Mörsergranaten sollten eine israelische Militärbasis treffen. Die israelische Luftwaffe flog in der Nacht in Reaktion auf den Beschuss einen Angriff auf Ziele im nördlichen Gaza-Streifen. Dabei wurden palästinensischen Angaben nach acht Menschen leicht verletzt.

(Yedioth Ahronot, 09.02.11, übersetzt f.d. Newsletter der isr. Botschaft)

1 Kommentar

  1. Es ist gut, das mal die ROTE KARTE gezeigt wird!
    HAGALIL NEIN DANKE!
    Ekelhaft, widerwärtig, eine Kloake!
    Richtig kann ich nur sagen.
    Und richtig, die Hagalil anzugreifen, weil die sind es, die solchen Judenhasserinen wie Jane hofieren. Ich will jetzt nicht mutmasen was der Admin davon hat. Es wird sich schon lohnen. Eine größere Spende? Andere Dienste?

    Jim, du hast recht, hier wurden schon so viele unschuldige ausgesperrt, da kan man nicht verstehen, wie diese Teufelin ihr Unwesen treiben kann. Da kann mann sich dan schonn malo fragen,m was das für einen Grund hat.

    Ich habe mal ein Akte zugesand bekommen über diese Verwicklungen. Da scheint manches sehr im Argen! Steuern meintz man auch nicht bezahlen zu müssenm. Lieber macht man in „Opfer“. Naja, die alte Masche halt.
    Unterdessen geht das Siedlungswerk seinen aufrechten Gang.
    Lassen wir die Hunde kläffen!
    Uri Degania, wie man diese Gazette unterstützen kann, kann ich sowieso nicht verstehen.

Kommentarfunktion ist geschlossen.