UNESCO und Israel: Engere Zusammenarbeit beschlossen

Die Generalsekretärin der UNESCO, Irina Bokova, hat sich bei ihrem ersten offiziellen Israel-Besuch am 29. und 30. Mai mit Präsident Shimon Peres, Wissenschaftsminister Daniel Hershkowitz, Bildungsminister Gideon Sa’ar, Kultur- und Sportministerin Limor Livnat, den Bürgermeister von Haifa, Yona Yahav, sowie Botschafter Eviatar Manor von der Abteilung für die UN und internationale Beziehungen im israelischen Außenministerium getroffen…

Im Gespräch mit Shimon Peres wurden die besonders ergebnisreichen Beziehungen der UN mit Israel in den Bereichen Holocaust-Erziehung, Bioethik, Wasserwissenschaft und Gleichberechtigung angesprochen. Sie gratulierte auch Gidon Sa’ar für die bahnbrechende Reform des Bildungssektors, insbesondere im Bereich der Berufsbildung. Es wurde diskutiert, wie die gemeinsame Zusammenarbeit innerhalb der Lehrerfortbildung mit speziellem Fokus auf Afrika auszubauen sei. Bei dem Gespräch mit Daniel Hershkowitz wurde besprochen, dass die israelischen Forschungs- und Entwicklungszentren, die bereits im subsaharischen Afrika aufgebaut wurden, darauf auszurichten seien, den Wissensabfluss zu bekämpfen und besondere lokale Forschung nutzbar zu machen.

Bei ihrem Besuch in Yad Vashem, wo sie einen Kranz niederlegte, betonte sie die Pflicht, des Holocaust zu erinnern, ihn zu dokumentieren, ihn zu erforschen und darüber aufzuklären und dass Yad Vashem dafür eine große Bedeutung habe, die Zeugnisse der Geschichte zur Verfügung zu stellen und damit Zeuge für die Zukunft zu sein. Mit dem Direktor von Yad Vashem, Avner Shalev, wurde eine Intensivierung der Holocaust-Erziehung mit einem speziellen Fokus auf Lehrpläne mit dem Internationalen Bildungsbüro in Genf besprochen.

Sie betonte ihre starke Verbundenheit, besonders den Bildungsbereich und die Förderung für Frauen und Mädchen zu unterstützen, als sie während der Eröffnungszeremonie der International Women Leaders Conference on Science, Technology and Innovation, sprach, in deren Rahmen auch der 50. Jahrestag des Golda-Meir-Trainingszentrums unter der Schirmherrschaft der UNESCO und in Kooperation mit MASHAV begangen wurde.

Mitteilung des Außenministerium des Staates Israel, 06.06.11