Getrübte Freude

0
56

Es ist wunderbar, die Bilder von den aus Gaza zurückkehrten Entführten zu sehen. Bilder, auf die wir so lange gewartet haben. Bilder, die Israel braucht, um ein wenig Hoffnung zu schöpfen. Und doch, es ist eine getrübte Freude, denn so viele sind weiter in Gaza gefangen, ihr Zustand unklar. Und was die Zurückgekehrten erzählen, macht das Herz schwer.

Die kleine Emily, die ursprünglich für tot gehalten wurde, bis sich nach Wochen herausstellte, dass sie ebenfalls entführt wurde, ist zurück. Ihr Vater Thomas erzählt, dass Emily nur flüstert, dass er sein Ohr ganz nah an ihre Lippen halten muss, um sie zu verstehen. Emily denkt, dass sie mindestens ein ganzes Jahr in Gaza verbracht hat.

Der 12jährige Eitan war zusammen mit seiner Mutter und den beiden Schwestern entführt worden, die sich am Ende retten konnten. Er saß auf einem anderen Motorrad, konnte nicht fliehen, war alleine in Gaza. Erst gestern kam er zurück. Die ersten zwei Wochen wurde er offensichtlich alleine in einem Raum gefangen gehalten und wurde dazu gezwungen, sich Filme von den horrenden Gewalttaten der Hamas anzusehen. Später wurde er zu einer Gruppe aus seinem Kibbutz verlegt.

Die bisher freigelassenen Entführten stammen fast alle aus den Kibbutzim im Süden, die fast völlig zerstört sind. Die Bewohner sind derzeit in Hotels untergebracht, wie es weitergehen soll, ist derzeit noch nicht klar. Die Befreiten haben kein Zuhause im Moment. Und noch viel schlimmer, viele der Kinder sind ohne ihre Väter zurückgekehrt, ohne die Großväter und Onkel. Wieder andere haben keine Eltern mehr, weil sie schon am 7. Oktober ermordet wurden.

Es ist erstaunlich, wie diese Kinder den Schrecken überhaupt überstanden haben. Die Bilder, die schwer bewaffnete Hamas Terroristen zeigen, die sich freundlich winkend verabschieden, sind kaum zu ertragen. Ja, die Freigelassenen kehren zurück, zu dem, was von ihren Familien und ihrem Zuhause noch übrig ist. Die Aufarbeitung, sowohl körperlich, vor allem aber seelisch wird lange Zeit dauern.

Und bis der letzte Entführte nicht zuhause ist, bleibt die Freude getrübt.

Bild oben: Auch Or und Yagil (16 und 12 Jahre alt) wurden gestern freigelassen, die beiden haben zusätzlich die deutsche Staatsangehörigkeit