Lesezeichen – Eine Installation zum 150. Geburtstag von Jakob Wassermann

0
71

»Es ist vergeblich, für sie zu leben und für sie zu sterben. Sie sagen: er ist ein Jude.« Dies schrieb der in Fürth geborene Autor Jakob Wassermann 1921 in seinem autobiografischen Essay „Mein Weg als Deutscher und Jude“. Zwölf Jahre vor Beginn des Nationalsozialismus beschrieb er in dieser Schrift schonungslos den Antisemitismus, den er erlebte und die Unmöglichkeit, in Deutschland Jude und Deutscher zugleich zu sein.

Zum 150. Geburtstag von Jakob Wassermann (1873 Fürth – 1934 Altaussee) hat der in Berlin lebende amerikanische Künstler Arnold Dreyblatt eine Installation geschaffen, die Wassermanns autobiografisches Werk „Mein Weg als Deutscher und Jude“ in den Mittelpunkt rückt. Dreyblatt hat elf Personen unterschiedlicher Herkunft und unterschiedlichen Alters eingeladen, ausgewählte Texte aus Wassermanns forensischer Analyse der deutsch-jüdischen Beziehungen zu lesen – das Ergebnis ist eine 55-minütige Dreikanal-Filminstallation.

Im zweiten Teil der Ausstellung hat Dreyblatt eine Serie von sechs beleuchteten Lentikulartafeln geschaffen, in denen er Fotos der jüdischen Fotografin Grete Kolliner, die Jakob Wassermann 1920 in Wien portraitierte, und Textpassagen aus „Mein Weg als Deutscher und Jude“ in sechs Schichten miteinander verwebt. Jede Arbeit enthält mehrere Bild- und Textebenen, die fragmentarisch aus unterschiedlichen BetrachtungsposiXonen wahrgenommen werden können.

ARNOLD DREYBLATT (* 1953 in New York City) ist ein US-amerikanischer Medienkünstler und Komponist. Seit 1984 lebt er in Berlin, Deutschland. Dreyblatt ist Mitglied der Akademie der Künste in Berlin, wo er stellvertretender Direktor der Sektion Bildende Kunst ist. Von 2009 bis 2022 war er Professor für Medienkunst an der Muthesius Kunsthochschule Kiel. Dreyblatt beschäftigt sich in seiner künstlerischen Praxis mit der Sammlung, Visualisierung und Vokalisierung von historischem Archivmaterial. Darin schwingen größere Themen wie Erinnerung, Geschichte, Bewahrung, Erhalt und Verlust von Kultur mit. Dieser Prozess des Findens und Verlierens, und die Assoziationen, die diese Fragmente verbinden, bilden den Kern seiner Praxis.

LESEZEICHEN
Jakob Wassermann – Deutscher und Jude
Eine Ausstellung des Jüdischen Museums Franken mit Arnold Dreyblatt

Ausstellungsdauer
23.5.-26.11.2023
https://www.juedisches-museum.org/

Bild oben: LESEZEICHEN, 2023. Arnold Dreyblatt (1953 New York, lebt in Berlin) 3-Kanal 4K Video (55 Min.), © Arnold Dreyblatt