Olympia 1972 – Film und Podiumsgespräch

Die Stadt München erinnert heuer an die Olympischen Spiele in München vor 50 Jahren. Shlomo Levy war Betreuer und Dolmetscher für die israelische Olympia-Mannschaft. Durch eine glückliche Fügung zog er nicht in das Haus Conollystr. 31. Doch er wurde Augenzeuge und fotografierte.

Sonntag, 4. September 2022, 15:00 Uhr

»Es ist ein Glück, dass ich noch lebe«

Filmporträt über den Augenzeugen Shlomo Levy

Regie, Drehbuch, Kamera: Peter Carle & Iris Carle
(D 2022, 53 Min.)

In Anwesenheit von Shlomo Levy & Peter Carle

Die Stadt München erinnert heuer an die Olympischen Spiele in München vor 50 Jahren. Shlomo Levy war Betreuer und Dolmetscher für die israelische Olympia-Mannschaft. Durch eine glückliche Fügung zog er nicht in das Haus Conollystr. 31. Doch er wurde Augenzeuge und fotografierte. 2022 begleitete Peter Carle den 80jährigen mit der Kamera an Orte des Geschehens im Olympiagelände.

Peter Carle, Jahrgang 1958, freischaffender Filmemacher und VHS-Dozent

Anmeldung: unter karten@ikg-m.de (Stichwort: Filmdoku) oder unter (0 89)202400-491
Veranstalter: Kulturzentrum der Israelitischen Kultusgemeinde München und Oberbayern
Veranstaltungsort: Jüdisches Gemeindezentrum, St.-Jakobs-Platz 18, 80331 München

Shlomo Levy © Filmstill, Peter Carle

Sonntag, 4. September 2022, 16:30 Uhr

»Die Spiele des Jahrhunderts. Olympia 1972, der Terror und das neue Deutschland«

Podiumsgespräch

27 Jahre nach Ende des Zweiten Weltkriegs blickt die Welt freundlich nach Deutschland. München ist Gastgeber der Olympischen Spiele. Die Westdeutschen wollen zeigen, wie demokratisch, offen und fröhlich – ohne Pathos und Militarismus wie 1936 – man inzwischen ist. Doch der Traum von »heiteren Spielen« wird für die israelischen Sportler zum tödlichen Alptraum. Warnungen vor Terroranschlägen waren ignoriert worden. Das glänzend recherchierte Buch von Roman Deininger und Uwe Ritzer ist Ausgangspunkt einer aktuellen Bestandsaufnahme, was damals war und wie es heute um die innere Sicherheit steht.

Teilnehmende der Gesprächsrunde

Joachim Herrmann (MdL), Bayerischer Staatsminister des Innern, für Sport und Integration Dr. h. c. Charlotte Knobloch, Präsidentin der Israelitischen Kultusgemeinde München und Oberbayern

Shlomo Levy, Dolmetscher des israelischen Sportlerteams 1972

Dr. Roman Deininger und Uwe Ritzer, preisgekrönte Journalisten und Buchautoren

Moderation: Emanuel Rotstein, Filmemacher

Eintritt frei.
Anmeldung: unter karten@ikg-m.de (Stichwort: Gespräch) oder unter (0 89)202400-491
Veranstalter: Kulturzentrum der IKG München & Obb.
Veranstaltungsort: Jüdisches Gemeindezentrum, St.-Jakobs-Platz 18

Foto oben: Vor dem Haus Conollystraße 31 am 5. September 1972. Foto: Shlomo Levy

Kommentar verfassen