Es ist an der Zeit, damit aufzuhören, Israel zu dämonisieren

34
29

Die Welle der Scheinheiligkeit und Böswilligkeit, die in den Medien weltweit scheinbar nur auf die Mavi Marmara gewartet hat, ist in keiner Weise akzeptabel…

Von Bernhard-Henri Lévy, Haaretz v. 08.06.10

Dabei wird immerwährend wiederholt, die Blockade sei „von Israel“ verhängt worden. Allerdings erfordert ein Mindestmaß an Ehrlichkeit, deutlich zu machen, dass die Blockade sowohl von Israel als auch von Ägypten gemeinsam entlang der Grenzen, die die beiden Länder mit dem Gaza-Streifen teilen, und mit der wenig verschleierten Zustimmung aller gemäßigten arabischen Regime, aufrecht erhalten wird. Zu sagen, die Blockade sei von Israel allein verhängt worden, kann nur als Fehlinformation bezeichnet werden. Die gemäßigten arabischen Regime sind natürlich nur zu glücklich, dass jemand anderes den Einfluss dieser bewaffneten Expansion, dieses vorgezogenen Stützpunktes und vielleicht eines Tages, dieses Flugzeugträgers des Irans in der Region, eindämmt.

Allein die Vorstellung, es handele sich um eine „totale und gnadenlose“ Blockade (Laurent Joffrins Leitartikel in der französischen Liberation am 5. Juni), die die „Menschlichkeit [in Gaza] in Geiselhaft nimmt“ (der ehemalige französische Ministerpräsident Dominique de Villipin in Le Monde am selben Tag), basiert ebenfalls auf Fehlinformationen. Wir dürfen nicht müde werden, andere zu erinnern: Die Blockade betrifft nur Waffen und Materialen, die zu ihrer Herstellung benötigt werden. Sie unterbindet nicht die tägliche über Israel kommende Lieferung von 100 bis 120 LKW-Ladungen mit Nahrungsmitteln, Medikamenten und jeglicher Art humanitärer Güter. Die Menschlichkeit ist nicht „in Gefahr“ im Gaza-Streifen und es ist eine Lüge zu behaupten, Menschen würden in den Straßen von Gaza „verhungern“.

Es lässt sich darüber streiten, ob eine militärische Blockade der richtige Weg ist, die islamistisch-faschistische Regierung von Ismail Haniyeh zu schwächen und, eines Tages, zu stürzen. Aber es ist unbestrittene Tatsache, dass die Israelis, die Tag und Nacht an den Grenzübergängen zwischen den Gebieten Wache halten, die ersten sind, die die einfache, aber wesentliche Unterscheidung zu treffen haben zwischen dem Regime (das sie zu isolieren versuchen) und der Bevölkerung (wobei sie genau darauf achten, sie nicht mit dem Regime zu verwechseln, und sie nicht zu bestrafen, da – wie gesagt – die Hilfe fortwährend nach Gaza gelangt).

Fehlinformation: Das völlige Schweigen in der ganzen Welt angesichts des unglaublichen Verhaltens der Hamas, jetzt, da die Flottille ihre symbolische Pflicht erfüllt hat – den jüdischen Staat in eine Falle zu locken und erneut, wie nie zuvor, mit der Dämonisierung zu beginnen. Mit anderen Worten, jetzt, da die Israelis ihre Inspektionen abgeschlossen haben und die Hilfsgüter zu denen gebracht haben, für die sie angeblich gedacht waren, wird dem Vorgehen der Hamas, die Hilfsgüter am Kerem Shalom Übergang festzuhalten, und langsam vergammeln zu lassen, mit Schweigen begegnet.

Zur Hölle mit allen Waren, die durch die Hände des jüdischen Zolls gewandert sind! Schmeißt die „Spielsachen“ weg, die die guten europäischen Seelen zu Tränen gerührt haben, aber unrein wurden, nachdem sie zu viele lange Stunden im israelischen Hafen von Ashdod zugebracht haben! Die Kinder von Gaza sind nicht mehr als menschliche Schutzschilde für die islamistische Bande, die vor drei Jahren gewaltsam die Macht übernahm, oder Kanonfutter oder Vorzeigeobjeke für die Medien. Die Spiele der Kinder oder ihre Wünsche sind das letzte, für das sich irgendwer im Gaza-Streifen interessiert, aber wer spricht das schon aus? Wer zeigt den geringsten Anschein von Entrüstung?

(…)

Noch mehr Fehlinformationen: Das Gejammer der nützlichen Idioten, die, bevor es Israel tat, in die Fänge dieser eigenartigen „Menschenrechtler“ gegangen sind, die im Falle der IHH Anhänger des Dschihads, anti-israelische und anti-jüdische apokalyptische Fanatiker sind, sowohl Männer als auch Frauen – von denen einige nur wenige Tage vor dem Zwischenfall, den Wunsch äußerten, als „Märtyrer zu sterben“. (The Guardian, 3. Juni; Al Aqsa TV, 30. Mai).

Wie kann ein Schriftsteller vom Format des Schweden Henning Mankell es zulassen, auf diese Art missbraucht zu werden? Wenn er uns mitteilt, er denke darüber nach, die Übersetzung seiner Bücher ins Hebräische zu verbieten, wie kann er allen Ernstes die unantastbare Unterscheidung vergessen zwischen einer dummen oder schlechten Regierung und den Massen, die sich mit ihr nicht identifizieren? Wie kann eine Kino-Kette in Frankreich (Utopia) gleichsam entscheiden, die Veröffentlichung eines Films zu streichen, „A Cinq heures des Paris“, aus dem einfachen Grund, dass sein Autor, Leonid Prudovsky, israelischer Staatsangehöriger ist?

Und schließlich desinformieren auch die Herden der Heuchler, die es bedauern, dass Israel den Ruf nach einer internationalen Untersuchung ablehnt. Die Wahrheit ist, mal wieder, sehr viel einfacher und logischer: Was Israel ablehnt, ist eine Untersuchung durch den UN Menschenrechtsrat, in dem solch großartige Demokraten wie die Kubaner, die Pakistaner und die Iraner das Sagen haben. Was Israel nicht möchte, ist ein Vorgehen, wie es zum berühmten Goldstone-Bericht nach der Operation Gegossenes Blei in Gaza geführt hat. Die fünf Richter dieser sympathischen Kommission – von denen vier aus ihrem militanten Anti-Zionismus nie ein Hehl gemacht haben – haben 575 Seiten mit Interviews mit palästinensischen Kämpfern und Zivilisten, durchgeführt unter den aufmerksamen Blicken der politischen Beauftragten der Hamas (eine absolute und nie dagewesene Ketzerei bei solch einem Vorgang) in einigen wenigen Tagen runtergerissen.

Solch eine verpfuschte Untersuchung wäre eine Verballhornung des internationalen Rechts, was Israel einfach nicht hinnehmen kann. Ihre Aussagen würden von Vornherein feststehen und wären nur dazu da, die einzige wirkliche Demokratie der Region, wie üblich und vollkommen einseitig, in die Ecke zu drängen.

Der Autor gehört zu den Unterzeichnern von J Call.

34 Kommentare

  1. „Welchen Grund kann es geben, dass die von der israelischen Regierungskommission geplante Untersuchungskommission keine Erlaubnis hat, die Soldaten und Offiziere, die an der Aktion beteiligt waren zu befragen?“

    Die Frage ist etwas naiv und hat nicht sehr viel mit kritik
    zu tun.

    Die Videoaufnahmen von israelischen Soldaten die sich verprügeln und sogar unterdeckschleppen lassen können vielleicht in Europa eine Rechtfertigung für das vorgehen der israel. Armee sein.

    Hamas und Hisbollah lachen sich eher krank bei sowas uns sehen sich ermutigt in ihrem handeln. Was eigentlich nur logisch ist. Die Aufnahmen sind sehr blamabel und das wissen die armeeveranwortlichen nur zu gut…

    Genauso logisch ist das dass Israel es vermeidet eben solche aufnahmen oder interviews zu veröffentlichen.

    Ist eigentlich gar nicht so schwer zu verstehen, oder?

    Ich hab letztens in einem pro israel(!) blog auf deutscher sprache eine karikatur gesehen wo sich ein israel. verängstigter soldad eine leine urnterlässt und unten steht der mob mit knüppeln… die karikatur hätte genauso gut in einer arabischen antiisraelischen zeitung sein können und wäre als sieg gefeiert gewesen… manches kommt eben ganz darauf an wie man es sehen will…. Das sollte Dir zu denken geben, mir gibt es jedenfalls zu denken.

  2. Die Türkei der neue Freund der Hamas ?

    Der Ministerpräsident der Türkei Herr Erdogan hat den Chef der Terrororganisation Hamas Hassan Nasrallah offiziell zu einem Staatsbesuch in die Türkei eingeladen.

    Ein kleiner Satan will einen grossen Satan treffen.
    Ein Nato Verbündeter läd einen Terroführer offiziell ein, da da bin ich ja mal gespannt wie die Natoländer Reagieren.

    Sieh dir die Freunde eines Menschen an und du weist wer er ist.

    Die Türkei sucht sich neue Freunde und mit dem Iran läuft es schon ganz gut.
    Siehe die Offensive gegen die Kurden

  3. Ich finde es äußerst bedenklich, wie sehr die UNO bereits islamisiert ist durch den Einfluß islamisierter Länderbündnisse, wodurch Israel Rechte, die sonst jedem Land zum Selbstschutz zur Vefügung stehen und auch angewandt wurden in der Vergangenheit, entzogen werden und Israel in die Lage gerät, für jede eigentlich rechtmäßige Handlung vor UN-Untersuchungskomssionen hinzitiert zu werden. Jetzt auch wieder eine Notfall-Maßnahme in der UNO wegen Israel, was sonst nur bei gefährdetem Weltfrieden einberufen würde …

    Welche Konsequenzen das auch für europäische Länder haben könnte in der Zukunft, darüber macht sich offenbar noch niemand Gedanken.

    LG Edith

  4. Israel will, dass 1,5 Millionen Palästinenser auch weiterhin nitrat-verseuchtes Wasser trinken, womit der Bevölkerung, vor allem den Kindern großer Schaden zugefügt wird.

    Das ist einfach nur krank!

    Es reicht endgültig!

    Hier werden permanent Grenzen überschritten – also entferne ich diese Seite – haGalil – konsequent von meinen bookmarks!

    Ich bin tief enttäuscht, wirklich entsetzt und sehr wütend!

    -offline-

  5. Eigentlich seit ihre alle die hier in den letzten Tagen über Israel geschrieben habt.

    Lügner, Antisemiten, Judenhasser und Gottesleugner

    Euch geht es nur darum Israel und die Juden zum Demonisieren und als Untermenschen darzustellen.

    Warum seit ihr das ? Am 07.06.2010 hat das Türkische Militär zusammen mit dem Iranischen Militär eine Militärische Offensive gegen die Kurden gestartet.

    Die Türken und die Iraner führen bewusst Krieg gegen die Zivilbevölkerung um diese aus ihrer Heimat zu vertreiben.

    Dabei werden auch Frauen, Kinder und alte Menschen getötet.

    Und das Parallel zur Gaza Flotte für Frieden und Menschenrechte für die armen Araber in Gaza.

    Bis jetzt habe ich hier keine Reaktion über die gemeinsame Militäraktion hier von den deutschen Moralisten und Menschrechtskämpfer gelesen.

    So das ich davon wiedermal ausgehen kann, Ihr deutschen Moralapostel Interessiert euch nur für die Menschen und deren Menschenrechte die von Juden Angegriffen werden.

    Um die Juden dann wieder zu Demonen machen zu können.
    Was für uns nichts neues ist.

    Und genau aus diesem Grund gibt eis keine UN, EU und sonst war Untersuchungskommission. Wir untersuchen wie alle Westliche Staaten auch und wer möchte kann dabei sein.

    Und wer sich den Termin der Gaza Flotte ansieht und den Beginn der Militäroffensive Türkei-Iran gegen die Kurden.
    Und ein bischen Verstand hat wird jetzt hoffentlich den Sinn der Gaza Flotte verstehen.
    Abzulenken von eigentlich Thema, der Ausrottung der Kurden.

    Ihr habt Euch hier als Heuchler und Judenhasser selber entlarvt und damit seit Ihr als Ernstzunehme Menschen aussen vor.

  6. Es ist schon unglaublich, wenn ein Fatah-Vertreter die Blockade aus eigenem Machtkalkül weiter aufrecht erhalten will.

    Herr Abbas hat sich ja im selben Artikel nicht direkt so geäußert, sondern betont, dass die bereits auf Grund der Ereignisse erfolgte Grenzöffnung nach Ägypten mit der PA koordiniert werden solle.

    Die israelische Regierung hat jetzt Zugeständnisse gemacht und will wieder vermehrt auch Süßigkeiten und Limonade in den Gaza-Streifen lassen.

    Die Hamas hält nichts von dem neuen Zugeständnis. Dafür gibt es einen guten Grund – nach wie vor, wollen die Israelis kein Baumaterial oder nur in ganz, geringem Umfang in den Gaza-Streifen lassen.

    Deutschland z.Bsp. steht schon lange in den Startlöchern, um die absolut notwendigen Reparaturen an den Kläranlagen durchzuführen.

    Es geht aber nicht – Israel lässt die notwendigen Bauteile nicht in den Gaza-Streifen. So entsteht ein Eindruck als ob Israel will, dass 1,5 Millionen Palästinenser auch weiterhin nitrat-verseuchtes Wasser trinken, womit der Bevölkerung, vor allem den Kindern großer Schaden zugefügt wird.

    Daran sollen auch die neuen ‚Zugeständnisse‘ nichts ändern, die wie Israel erklärte ’natürlich nichts mit den jüngsten Vorkommnissen zu tun haben‘.

  7. Erst am Wochenende hatte der hochrangige Fatah-Vertreter Assam al-Ahmed gegenüber Journalisten betont, dass er gegen eine Aufhebung der Blockade des Gazastreifens sei. Diese sollte erst erfolgen, wenn die Hamas einem Ende des Streits mit der Fatah zugestimmt habe. Zudem wies er darauf hin, dass es keine humanitäre Krise im Gazastreifen gebe, da die PA über israelische Grenzübergänge Hilfe in das Gebiet sende.

    http://www.israelnetz.com/themen/arabische-welt/artikel-arabische-welt/datum/2010/06/08/pa-besorgt-ueber-tuerkische-unterstuetzung-fuer-hamas/

  8. ‚Einige Daten über Hilfslieferungen in den Gazastreifen in letzter Zeit‘

    verboten sind darüberhinaus auch:

    Glühbirnen, Kerzen, Streichhöler, Bücher, Musikinstrumente, Stifte, Kleidung, Schuhe, Matratzen, Decken, Laken, Nudeln, Kaffe , Schokolade, Nüsse, Shampoo und Conditioner.

    Was sind das für perfide Hirne, die sich sowas ausdenken?

    Die medizinische Versorgung in Gaza hat sich auch dramatisch verschlechtert, weil Israel mehrer Hospitäler zerstört oder beschädigt hat und die Lieferung von Ersatzteilen für medizinische Ausrüstung, Geräte etc. ebenfalls verweigert.

    Wissen Sie Lisa und Christine

    Wenn Sie ehrlich wären, wenn die Israelis ehrlich wären, dann müssten sie sagen, wir müssen die Hilfslieferung kontrollieren um sicher zu stellen, dass sich darin

    – keine Waffen
    – keine Bücher
    – kein Shampoo
    – keine Kinderschuhe
    – keine Musikinstrumente
    – keine Stifte
    – keine Decken
    – keine Schockolade
    – keine Kleidung
    – keine Glühbirnen
    – kein Baumaterial

    etc. etc. etc. befindet.

    Aber das sagen sie natürlich nicht. Das ist aber die Realität von der wir sprechen und sie ist viel zu verrückt um sie auch beim Namen zu nennen.

    Deshalb tun die Israelis einen Teufel über das was sie tun, und worauf sie offensichtlich so großen Wert legen, auch zu sprechen – den Palästinensern, auch den Kindern alles, aber auch einfach alles zu nehmen, was dem Leben ein wenig Freude, ein wenig Kultur, ein wenig Genuss, kurzum ein wenig Qualität verleiht.

    Das ist einfach nur krank!

  9. @Jane
    @Olga haben Sie sich mal überlegt, warum die israelische Regierung der eigenen israelischen Untersuchungskommission, bestehend aus namhaften israelischen Juristen, keine Erlaubnis erteilt die beteiligten Soldaten zu befragen?

    Können Sie mir einen guten Grund nennen, wozu diese Pharce gut sein soll und welchen guten Grund es geben kann, dass auch die israelischen ‘Untersucher’ nicht untersuchen dürfen. Einige wollen sich dafür nicht hergeben und haben schon abgesagt.

    Jane, ehrlich gesagt, interessanter erschien mir im Moment die Verbindung zwischen AKP und IHH, sowie der Grund für den zeitlichen Zusammenhang mit der Bombardierung von Kurden im Irak.

    Und stellen Sie sich mal vor, man hätte die Leute zum Befragen erstmal im Land behalten…

    Der Aufschrei bei 9 toten Israelis wäre in der Welt genauso unhörbar gewesen wie bei den Selbstmordattentatsserien. „Kein Sorge, Jane, Israel kann nur verlieren“ – könnte einem da fast einfallen…

  10. Zum Artikel:
    Ãœber die Tatsache, dass die Hamas die Hilfslieferungen dieser Flottille in ARROGANTER Manier „zurückgeworfen“ hat, wurde in den (internationalen) Medien so gut wie gar nicht berichtet! … jeder denke sich jetzt seinen Teil!

    Einige Daten über Hilfslieferungen in den Gazastreifen in letzter Zeit:
    Im Jahr 2009 sind 738.576 Tonnen humanitärer Hilfe in den Gazastreifen geliefert worden. Die UNO hat den rd. 1,5 Mio. Einwohnern des Gazastreifens Hilfsgüter im Wert von US$ 200 Mio. nach dem Gazakrieg gespendet.
    Trotz der vermeintlichen „Blockade“ hat Israel im vergangenen Jahr 4.883 Tonnen Medikamente nach Gaza geliefert und 10.544 Patienten mit Begleitung die Einreise nach Israel zwecks ärztlicher Behandlung genehmigt. Im gleichen Zeitraum sind 320 Raketen und Mörsergranaten vom Gazastreifen auf Israel geschossen worden! (Quelle: Sderot Media Center)

    … also: so „unmenschlich“ wie es in den Medien immer dargestellt wird, sind die Israelis nicht!

  11. @Ãœgo Carstens
    Bedauerlicherweise haben Sie mit Ihrer Meinung über das „christliche Volk (oder wenn Ihnen das Wort Rasse lieber ist??) großteils recht.
    Wie Sie an meinem Namen erkennen können, gehöre ich auch diesem Volk/dieser Rasse an.
    Meine Meinung zum Verhältnis Christentum/Judentum kann ich wie folgt darlegen: Ein ECHTER und WAHRER Christ sieht im Judentum seine Wurzeln und kann deshalb gar nicht antisemitisch sein – zumal ja in unserer Bibel, der wir eigentlich verpflichtet sein sollten, auch die Bücher des alten Bundes inkludiert sind! Leider sind viele Christen an der Oberfläche „hängengeblieben“.
    Zur Berichterstattung in der westlichen Hemisphäre möchte ich noch hinzufügen, dass ich mich selbst schon seit mehreren Jahren wundere, wie „Araber-gesteuert“ diese ist!?
    2 Punkte scheinen mir nennenswert: 1. Viele in den Medien tätige Menschen würde ich nicht als Christen sondern eher als Atheisten bezeichnen. 2. Vielleicht sollte Israel ganz allgemein etwas mehr PR und Lobbying betreiben – in der heutigen Zeit ist dies offenbar unabdingbar!!!

    @Daniel:
    Ihren altdeutschen antisemitischen Mist können Sie m.M. anderswo abladen, aber nicht auf einer israelischen Homepage! Frechheit! … manche Menschen sind einfach zu dumm, um aus der eigenen Vergangenheit lernern zu können!

  12. Irgendwas stimmt hier nicht ! Oder bin ich im falschen Film ?
    Völlig am Thema vorbei und dummdreist dazu, wird wieder einmal der redaktionelle Teil von Spinnern aller Couleur heimgesucht

  13. Jane hier mal was zum Thema Bananenrepublik und Korruption
    Und das sind Deutsche Ärtze was machen dann erst die anderen?

    Großrazzia in DRK-Kliniken – Chefarzt verhaftet!

    Es geht um Abrechnungs-Betrug in Millionenhöhe und Körperverletzung: Die Polizei durchsuchte bei einer Großrazzia in Berlin Kliniken und Privatwohnungen!

    Wegen des Verdachts des „banden- und gewerbsmäßigenärztlichen Abrechnungsbetrugs“ in Millionenhöhe und der Körperverletzung werden seit Mittwochvormittag mehrere Kliniken des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) in Berlin sowie 22 Privatwohnungen durchsucht.

    Die beiden Geschäftsführer der DRK-Gesellschaft sowie der Chefarzt der Radiologie des Klinikums Mitte, Professor Hermann-Josef S., wurden verhaftet.

    Der Vorwurf: Die drei Hauptbeschuldigten sollen seit 2005 nicht entsprechend qualifizierte und zugelassene Assistenzärzte für medizinische Behandlungen eingesetzt haben, die dann als Facharzt-Behandlungen abgerechnet wurden.

    Außerdem ermitteln Polizei und Staatsanwaltschaft wegen des Vorwurfs der Körperverletzung – Behandlungen mit körperlichen Eingriffen aus dem Bereich der Radiologie sollen durch dafür nicht ausgebildete Ärzte ohne fachliche Aufsicht durchgeführt worden sein. Zudem seien medizinisch nicht erforderliche Doppeluntersuchungen vorgenommen worden.

    Neben den drei Hauptbeschuldigten werde auch noch gegen weitere Mitarbeiter ermittelt. An den Razzien sind insgesamt 150 Polizisten und Staatsanwälte beteiligt.

    Durchsucht wurden die drei DRK-Kliniken in Mitte, Westend und Köpenick, die Medizinischen Versorgungszentren an den Standorten Mitte und Westend, der Firmensitz der DRK-Kliniken GmbH in Berlin, eine Privat-Klinik in Mitte.

  14. Baruch Zion, wie wäre es, wenn Sie mal eine einfache Frage beantworten, anstatt hier mit übelsten Beleidigungen um sich zu werfen.

    Und wenn Sie sich hier als „der Oberjude“ geben, sollten Sie sich im Klaren darüber sein, dass Ihre Dummheit auf Klal Am Israel zurückfällt.
    Also reissen Sie sich ein wenig zusammen!
    Kzat Mischmaaat!
    Haim sebarur?!!!

    Ich habe die Administration auf Sie aufmerksam gemacht. Es kann nicht angehen, dass jeder tumbe Trottel sich zum Israelvertreter aufschwingt und dabei das Dümmste des Dümmsten vertritt.

  15. Eins ist klar: Man hat den Deutschen ihre Untaten und Verbrechen viel zu schnell verziehen. Ergebnis: Es entstand eine neue Generation von Faschisten und Antisemiten.
    Es gab doch die traditionelle Verbindung zwischen Moslems und der SS. Sie würde bis heute funktionieren, wenn es die SS noch gäbe.
    Israel wehrt sich und es ist gut so. Man sollte die Schiffe der sog. Blockadebrecher gleich versenken.

  16. Ach ja. Alle Welt beschäftigt sich mit dem unglücklichen Vorfall, bei dem völlig unnötig Dank schlechter Einsatzplanung 9 Menschen starben und viele, vor Allem Türken, aber auch Leute aus anderen Nationen sowie israelische Soldaten verletzt wurden.

    So auch der Boss der türkischen Regierung, der ziemlich charismatische Herr Erdogan. Er macht auf Entrüstung pur und erklärt Israel fast den Krieg, wie hier Nachrichten aus dem Orient, http://vimeo.com/12274294 zu sehen ist.

    Israels Vorgehen kam ihm jetzt genau passend wie ein Gottesgeschenk, denn es eignet sich für ihn ganz hervorragend und äußerst medienwirksam, von den gerade jetzt wieder begangenen unsäglichen Verbrechen des türkischen Militärs und der türkischen Polizei an KurdInnen abzulenken.

    Natürlich weiß er mit Sicherheit ganz genau, dass er im Glashaus sitzt, wenn er tönt: „Das Abschlachten unschuldiger Menschen und das Behandeln von Zivilisten als Terroristen ist ein Betrug an der Menschlichkeit und eine niederträchtige Frechheit.“
    Stimmt, aber aus seinem Munde klingt es wenig glaubwürdig, denn alle Welt weiß, aber verdrängt es, dass die Türkei mit ihrer kurdischen Minderheit genau das veranstaltet:

    wie in einer Reihe von Beiträgen in Indymedia, weil es sonst kaum anderswo zu lesen ist, berichtet wird, haben zur exakt selben Zeit (Zufall? wer’s glaubt…), als die Gaza-Flotille zusammengestellt, ausgerüstet und dann gestoppt wurde, das türkische (und übrigens auch das iranische) Militär sowie die türkische Polizei Angriffe auf KurdInnen gestartet, wobei wenig unterschieden wurde zwischen ZivilistInnen und der kurdischen Guerilla.

    Die wehrt sich verzweifelt, kann jedoch trotz einiger Erfolge nicht verhindern, dass ganze Dörfer ausradiert werden und die – zivile! – Bevölkerung nun obdachlos ist: was Erdogans Worte Lügen straft, von Ahmadinedschad ganz zu schweigen, der wie Erdogan auf Israel zeigt, um von den Menschenrechtsverbrechen des iranischen Militärs abzulenken bzw. es uninteressant werden zu lassen für die Weltöffentlichkeit: leider mit Erfolg.

    Siehe dazu:

    http://de.indymedia.org/2010/06/283476.shtml
    (09.06.2010)
    http://de.indymedia.org/2010/06/282992.shtml
    (04.06.2010)
    http://de.indymedia.org/2010/06/282987.shtml
    (03.06.2010)
    http://de.indymedia.org/2010/06/282878.shtml
    (02.06.2010)
    http://de.indymedia.org/2010/06/282751.shtml
    (01.06.2010)
    http://de.indymedia.org/2010/05/282168.shtml
    (26.05.2010)

    efem

  17. „…, wir lassen und nicht fúr blôd verkaufen.“

    Das ist auch nicht nötig, das erledigen Sie schon trefflich selbst. Die Liste der vielen verbotenen Lebensmittel und Waren des täglichen Bedarfs wurde natürlich mitnichten auf die aktuelle Hilfsflotille bezogen, die wurde anhand der vielen abgelehnten Lieferungen von Hilfsorganisationen erstellt. (Ich habe sie aus dem Economist.)

    Hier übrigens zum Nachlesen und zum Vervollständigen der Liste:
    http://www.rp-online.de/politik/deutschland/Israel-lockert-ein-wenig-Gaza-Blockade_aid_867037.html

    Lassen Sie mich raten: Israel wollte nur nett sein? Weil, Limonade, Chips und Kekse sind sowieso ungesund? Das meinte Dov Weissglas sicher, als er die Palästinenser ‚auf Diät setzen‘ wollte?

  18. Tja liebe Israelis da seid ihr schön auf die Linken- Propagandisten reingefallen.Schon lustig in der BRD den Antisemitismus bekämpfen und in der Welt die Verrnichtung des Jüdischen Saates vorantreiben,oder warum unterstützt man sonst die Hamas die Israel auslöschen will und zudem nahezu täglich beschießt?…Aber mal ernsthaft.Jedes Schiff mit Humantären Hilfsgütern kann in Israel anlegen und sofern es keine Waffen enthält, werden die Güter verteilt.Zugegeben, Baustoffe und ähnliches was man entfernt für Waffen verwenden kann zu beschlagnahmen scheint hart zu sein, nur leider ist die Hamas sehr kreativ und kennt nur ein Ziel:Die Verrnichtung Israels.Des weiteren sei erwähnt das der Arabische Bruder,im gegensatz zum Jüdischen Feind, nix durchlässt (außer durch Tunnel).Naja und schließlich und letztendlich wundert mich auch noch eines, warum greifen Friedensaktivisten Soldaten an?Jaja Frieden schaffen, aber diesmal mit Waffen… . Lange Rede kurzer Sinn:Israel hatt das Recht zur Selbstverteidigung gegen fanatische Terorristen.
    Naja aber wenn einer Schuld hatt,ist es eben der Jude und nicht der Hamas Kämpfer der Frauen und Kinder tötet (sogar die eigenen,siehe Gaza-Krieg, die verschnzen sich sogar in Kindergärten und die Welt is so blöd und gibt Israel die Schuld).Also alles wie gehabt.. Wetzt die langen Messer und lasst sie flutschen in den Juden und Hania (oder wie man den schreibt) griegt en Nobelpreis wa?Also in diesem Sinne: Israel, lass dich nicht untergriegen, denn es gibt au noch normale Menschen die diese Antiisraelische und Antijüdische Propaganda der Linken und Moslemfanatikern nicht glauben.
    Mit freundlichen Grüßen Flo

  19. Danubius und P.L.Emik

    Können Sie mir bitte eine Frage beantworten?

    Welchen Grund kann es geben, dass die von der israelischen Regierungskommission geplante Untersuchungskommission keine Erlaubnis hat, die Soldaten und Offiziere, die an der Aktion beteiligt waren zu befragen? Insofern diese übel überfallen wurden und sich nur verteidigten, sollte man meinen, dass sie die ersten sind, deren Aussagen man aufnimmt. Warum hat die israelische ‚Untersuchungskommission‘ keine Erlaubnis die Sodaten zu befragen?

    Wenn Sie unfähig sind, die Brisanz dieses Umstands zu begreifen, dann kann ich nur sagen, ideologisch verblendet sind die ewigen Pro-Israel-Zeloten, die maßgeblich dazu beitragen, dass das Land mittlerweile an eine korrupte, despotische Bananenrepublik erinnert. Die Angehörigen der Todesopfer haben auf jeden Fall ein Anrecht auf eine volle, objektive und transparente Aufklärung. Wer das nicht will, trägt selbst maßgeblich dazu bei den israelischen Staat und den IDF zu deligitimieren.

  20. Hey Jane vom Deutscher Mädels, um die Kinder im Gazastreifen brauchen sie sich keine Sorgen zu machen die werden von der Hamas gut versorgt und ernährt.
    Ab dem 5. Lebensjahr bekommt jedes Kind seine eigene Hamas Uniform und ein kleine Kalaschnikow aus Holz schon mal zum üben und daran gwöhnen.
    Die Hamas hat soviel Geld das sie sich leisten können Videos für Kinder mit Kinder zu Produzieren in dem die Juden als Monster und Killer dargestellt werden. Und die Videos sind ab 3 Jahre zugelassen.
    Die Uno druckt nach Wünschen der Hamas alle Schulbücher und Hefte. Der Gazastreifen ist voll mit Bücher und Heften von der UNO und EU nur leider voll mit Hetze gegen Juden und Israel.

    Das kennen Sie doch selber wie das läuft, ist ähnlich wie beim Bund Deutscher Mädels. Die Frauen bekommen die Kinder und danach kommen die Kinder zu den Organisation wo sie Gedrillt werden auf den Feind. Früher hies das Hitler Jugend da sieht ma die Hamas hat gut gelernt von den Deutschen.

    Untersuchungskommission? Schauen sie sich die Türkischen Medien an was die alles zu Tage bringen über die tollen Friedensaktivisten. Und man staune selbst im deutschen Fernsehen stellt man fest, das da was nicht stimmt mit den so Friedlichen Aktivisten. Die werden ja selbst hier in Deutschland vom Verfassungsschutz beobachtet.

    Ich Empfehle mal über den deutscher Tellerrand zu schauen und die Tür zur Welt aufzumachen.
    Sie werden staunen was Ihnen die deutschen Medien so vorenthalten.

  21. Ja ja, die böse böse „Welt“!
    Tag und Nacht nur damit beschäftigt das arme, ach so unschuldige Israel zu bekämpfen…

    Sagt mal Leute, geht’s noch? Mann kann euch ja praktisch dabei zusehen wie ihr den Karren gegen die Wand fahrt.
    Ich geb euch nur noch 20 Jahre maximal wenn ihr euch nicht ändert.

    PS: Und Iran oder die „antisemitische, Israel-hassende Welt“ ist NICHT euer ärgster Feind, das macht ihr schon alleine.

  22. Jane, wir lassen und nicht fúr blôd verkaufen. Wenn ein Schiff voller Zement fúr Bau von Bunkern ist und daneben einige Schulbúcher und Schulhefte, oder Koriander, dann ist es eine Mogelei, die nur der Irrefúhrung dient. Wer dieser üblen Moslempropaganda auf den Leim geht, der ist nur zu bedauern.
    Empfele Koran, v.a. Suren 5, 20 insbesondere 47 zu lesen, aber bitte genau, dort steht es, was sie mit uns, die °friedliebenden° Moslems vorhaben.
    Wenn die Deutschen 1933 Hitler´s Mein Kampf gelesen hätten, wäre ihre Wahl anders ausfallen. Sie haben aber gar nichts gelesen. Wir sollten aber den Koran sehr aufmerksam lesen. Wenn mir jemand sagt, er sei ein gläubiger Moslem, dann weiss ich sofort genau, mit wem ich die Ehre habe und an was er glaubt. Ich kenne sein Buch aller Bücher, er braucht mir nicht mehr viel erzählen.
    Israel kennt die Moslems und die Araber und handelt nur folgerichtig.
    Die nützlichen Idioten Europa´s sollten lieber schweigen.
    Und übrigens: Barack Hussein Obama ist für mich genauso unglaubwürdig, denn er ist Moslem und ich denke, sein Herz schlägt nicht für Amerika.

  23. http://wemaflo.net

    Ihr „Kritiker“, so ihr des Lesens und Verstehens mächtig seid, schaut euch diese Seite an!
    Aber da es ja die offizielle IDF-Seite ist, kann es nicht stimmen! Denn wie wir ja dank eurer „Aufklärung“ wissen, nehmen es „die Juden“ mit der Wahrheit nicht so genau!

  24. Ich denke, wenn Israelis und Juden etwas dazu beitragen, den Ruf Israels für alle möglichen Spekulationen gerade zu zwangsläufig zu ‚öffnen‘, liegt es daran, dass sie offensichtlich nicht mal durch die völlig offenkundigen Verschleierungsaktionen der eigenen Regierung ins Grübeln kommen, so wie im Beitrag zu vor Olga.

    @Olga haben Sie sich mal überlegt, warum die israelische Regierung der eigenen israelischen Untersuchungskommission, bestehend aus namhaften israelischen Juristen, keine Erlaubnis erteilt die beteiligten Soldaten zu befragen?

    Können Sie mir einen guten Grund nennen, wozu diese Pharce gut sein soll und welchen guten Grund es geben kann, dass auch die israelischen ‚Untersucher‘ nicht untersuchen dürfen. Einige wollen sich dafür nicht hergeben und haben schon abgesagt.

    Unter Rechtsstaatlichkeit und Demokratie verstehe ich was anderes und insofern die Wahrheitsliebe ein Ende findet, insofern sie die israelische Regierung oder den IDF in ein schlechtes Licht rücken würde, braucht man sich über Spekulationen nicht zu beschweren. Und noch etwas Olga, stellen Sie sich mal den Aufschrei vor, wären 9 Israelis einem solchen Vorfall auf hoher See zum Opfer gefallen.

    Und dann hieße es „keine richtige Untersuchung“ – wie würden Sie das kommentieren?

  25. Es ist ein ideologischer Krieg im Gange. Leider arbeiten viele Leute an der Zerstörung Israels, manchmal ohne es zu wollen, aber sie sind halt ideologisch so blind.Genau diese Leute, die jetzt an der Zerstörung Israels arbeiten/ Mankel/ würden sich dann Augen reiben und behaupten, sie wollten es nicht, falls es wirklich zur Zerstörung kämme.
    Kürzlich begegnete eine Kolumbianerin eine Jüdin in Jerusalem und die beiden waren sich einig, sie sind es satt immer hören zu müssen, wie schlecht ihr Land ist.
    PS: Liebe Israelis, nächstes mal aber bitte inteligenter als bei der Marmara

  26. Die Blockade ist in der Tat nicht nur eine militärische

    – sie betrifft nicht nur die von Koshiro ganz richtig aufgeführten Nahrungsmittel, sie betrifft auch die zivile Infrastruktur, die Wasserversrogung, den zivilen Wiederaufbau für zigtausende Obdachlose.

    Die Blockade betrifft auch die Kinder,

    Auch Papier, Tinte und Kinderschuhe dürfen nicht nach Gaza.
    (aus rein militärischen Gründen versteht sich).

    Die Sabotage Israels am Wiederaufbau führt zu katastrophalen Zuständen, die die gesamte Bevölkerung betreffe und am härtesten die Kinder tritt.

    Viele Kinder haben auf Grund der schlechten Wasserversorgung mit Nitrat verseuchtem Wasser eine sehr schlechte Entwicklungsperspektive. Es gibt in Gaza viele Kinder die bläulich angelaufen sind.

    Die Kontaminierung führt gesundheitlich und mental zu eingeschränkter Entwicklung.

    Bzgl. der Untersuchungskommission befindet sich Herr Levy auch auf dem Holzpfad.

    Begründet ist dies zweifelsohne durch sein positiv besetztes Vorurteil. Zum einen müsste es zwingend eine internationale Untersuchung geben, meinetwegen durch die EU und die USA; dies ist ja kein innerisraelischer Vorgang gewesen. Die Toten wurden in internationalen Gewässern getötet und sind keine Israelis.

    Tatsache ist – die eigene von der israelischen Regierung eingesetzte Untersuchungskommission, bestehend aus namhaften israelischen Juristen, bekommt keine Erlaubnis die Soldaten und Offiziere, welche an der Operation beteiligt waren zu befragen – ein deutlicheres, unfreiwilliges Schuldeingeständnis kann ich mir nicht vorstellen.

    Man sollte meinen, dass ein namhafter französischer Philosoph genug Grips hat, das zu verstehen.

  27. @1 Blockade heißt nicht umsonst Blockade, der Autor stellt das hier nicht ganz richtig dar. @2 Die BILD ist und bleibt die BILD :-/ Dämonisieren würde ich es jedoch nicht heißen, wenn eine Studie das Kind beim Namen nennt und feststellt: Je mehr man sich an den Islam hält,desto aggressiver wird man. (Die Wissenschaft hat festgestellt…) Das ist ja so dämonisch, dass man das auch noch ausspricht. Und ich rede hiermit nicht Seiten wie PI das Wort, halte gar nix davon. @3 Unrecht? Frag mal Hamas danach, die schießt Raketen, fast jeden Tag, aber nicht weiter wild. Sie hat massig Blut an den Händen, allein mit der Beseitigung der Fatah im Streifen haben sie sich ihre Meriten als veritable, richtige Terroristen verdient, ohne Zweifel und bei google videos kannst es anschauen (gib hamas (leerzeichen) execution ein, aber nicht beim Essen, die zuckenden Körper lassen vielleicht den Magen rebellieren)
    Echt unterstützenswert. Damit meine ich übrigens nicht Hamas, sondern das einzige mir bekannte PC Spiel, welches den Gazakonflikt versucht zu simulieren, eine Modifikation von Battlefield 2, das Project Reality. Vermittelt ein akurateres Bild vom Verein (Vorsicht, Zynismus) Nur das Boot Camp fehlt noch. Schön, dass es noch Leute wie (4) Ügo gibt, die sich zu etwas Substantiellem äußern wollen, wie einseitiger, selektiver Berichterstattung. Dem kann man zustimmen, ausgewogene Beiträge muss man in klassischen Medien regelrecht hinterherjagen. Und in manchen sucht man sie gar vergebens, wie in der hiesigen unsäglichen Lokalpresse, der SüdwestPresse. (belehrt mich gern eines Besseren, ich WILL das ja nicht, schickt bitte ein Gegenbeispiel, ich kenne keines)

  28. Salü!

    Der Meinung kann ueberwiegend sehr zugestimmt werden!
    *Es sind z.B. die selektiven – nicht falschen – Berichterstattungen, z.B. eines katholisch-aktiven Journalisten wie Clemens Verenkotte im DLF, die genau die obige Meinung bestaetigen:
    Israel blockiere unmenschlich, das leid der Araber, chr. Wohlfahrtsorganisationen im Gazastreifen und verharmloste Ansprache diffuser Minderheiten von „Radikalen in Gaza“ sind die Kernpunkte jenes dlf-Beitrags!
    *Aegypten, Hamas und Hintergruende der gewalttaetigen „Friedensaktivisten“ werden nicht erwaehnt. So sieht die deutsche Realitaet aus. Man muss nicht antideutsch oder antichristlich sein, um „garnicht so viel essen zu koennen, wie man kotzen moechte“ angesichts dieser Scheinheiligkeiten!

    Mich veranlasst es dazu im persoenlichen Kreise verschmitzt von dem idiosynkratischen Problem der „violent christian race“ (mehr im Sinne von chr. Volk, aber auch mit zweideutiger Konnotation!) zu sprechen, das regelmaessig ueber Israel scheinheilig ausgegossen („sublimierter“ Philopazifismus) wird.

  29. Die Reaktion der entsetzten Weltöffentlichkeit ist vollkommen richtig und angemessen. Denn was Israel den 1.5 Millionen Menschen in Gaza mit der Blockade antut, ist ein Unrecht das zum Himmel schreit. Wieviele Juden in Israel möchten denn leben unter solchen Bedingungen, wie Israel sie den Palästinensern in Gaza zumutet?

    Und wenn der Verfasser Bernhard-Henri Lévy hier im Namen Israels alle diejenigen, die aus Mitgefühl mit den Menschen in Gaza humanitäre Hilfe leisten, als „nützliche Idioten“ und als „Heuchler“ und als „Terroristen“ bezeichnet, dann betreibt er selbst damit genau die „Dämonisierung“ Israels, die er beklagt.

    http://zmag.de/artikel/israels-mitleid-in-haiti-kann-nicht-unser-haessliches-gesicht-in-gaza-verstecken

  30. ja ihr seit alle unschuldig und araber sind terroristen oder was?das glaubst du wohl selber nicht was du da für einen mist postest..araber und moslems werden dämonisiert durch den medien in jeder verdammten bild ausgabe wird schlecht ümer moslems und araber geredet.das íst gehirnwäsche pur.wer ist der wahre terrorist?

  31. „Die Blockade betrifft nur Waffen und Materialen, die zu ihrer Herstellung benötigt werden.“
    Wie zum Beispiel…
    Koriander
    Ingwer
    Muskatnuß
    Dosenfrüchte
    Getrocknete Früchte
    Frisches Fleisch
    Angelruten und Angelschnüre
    Samen und Nüsse
    Musikinstrumente
    Zeitungen
    etc. etc.
    … sowie natürlich sämtliche Güter des Exports mit Ausnahme geringer Mengen Schnittblumen und Erdbeeren.

    Herr Lévy mag ja sich über „nützliche Idioten“ echauffieren. Aber die haben ihm immer noch das „nützlich“ voraus.

Kommentarfunktion ist geschlossen.