New York grüsst Tel Aviv

0
40

Mit einer Parade durch die Fifth Avenue wünschten Hundertausende New Yorker Tel Aviv alles Gute zum 100sten Geburtstag…

Von Benji Epstein

Die diesjährige „Salute to Israel“ Parade durch die Fifth Avenue stand ganz unter dem Motto „100 Jahre Tel Aviv“. Der Umzug ist der weltgrösste Event, der regelmässig den israelischen Unabhängigkeitstag in New York City feiert.

Die Parade begann in der 57sten Strasse und endete 20 Blöcke weiter in Richtung Norden. Mit dabei waren 100 000 Teilnehmer inklusive 20 Musikbands, die alle zusammen 100 Jahre der ersten hebräischen Stadt feierten. Zuschauer waren mit blau-weissen Fahnen ausgerüstet, Kinder trugen T-Shirts mit dem Logo von Tel Aviv und es wurden ununterbrochen klassische Lieder aus und über Tel Aviv gespielt. Für einen Tag kamen Tausende New Yorker zusammen um statt Israel Tel Aviv zu feiern: Tel Aviv als moderne und pulsierende Stadt, die niemals schläft.

Der Umzug wurde von Bürgermeister Michael Bloomberg, Senator Charles Schummer sowie von weiteren politischen Persönlichkeiten angeführt. Der Ehrengast der Parade war Ron Huldai, Bürgermeister von Tel Aviv.

Ins Auge stachen Plakate, Transparente, selbstgebastelte Figuren sowie ein nachgebauter Tel Aviver Strand mit einem Surfer, einem Lebensretter sowie junge Leute auf Rollschuhen, was die lebendige Stadt wiederspiegeln sollte. Dieser nachgebaute Strand war Teil einer Marketing Kampagne für die Stadt, die ihren Höhepunkt am 21. Juni erreichen wird. An diesem Tag wird im Central Park ein künstlicher Strand von Tel Aviv mit weissem Sand aufgebaut. Dies soll eine Gelegenheit für alle New Yorker sein, das Tel Aviver Flair vor ihrer Haustüre erleben zu können. Es werden klassische Strandspiele aus Tel Aviv nachgespielt, Musikbands werden auftreten und die Jungen und Junggebliebenen können zu Rhythmen von DJs tanzen –ganz wie in Tel Aviv.