The Fifth Season

Ab dem 14. Februar ist im NS-Dokumentationszentrum München die Installation „The Fifth Season“ der israelischen Künstlerin Ronit Agassi zu sehen. Die zum Teil eigens für das Haus gestalteten Werke und Objekte kreisen um die Jahreszeiten und um Themen menschlicher Bedrohung. Ronit Agassi verwebt in ihrem Werk verschiedene Erzählstränge, die auf die Geschichte des 20. Jahrhunderts sowie auf ihre eigene Biographie Bezug nehmen…

Mehr …

Mein Herz ruht müde

Sie gehörte zu den herausragendsten Vertreterinnen der avantgardistischen Moderne und des Expressionismus und war eine der wichtigsten deutsch-jüdischen Dichterinnen, die ihr jüdisches Erbe vielfach in ihrem Werk verarbeitete. Vor 150 Jahren, am 11. Februar 1869 wurde Else Lasker-Schüler geboren. Ausschnitte aus ihrem großen Werk…

Mehr …

Zum 10. Mal heißt es „Film ab!“ bei den Jüdischen Filmtagen München

Vom Soulfood des Orients, starken Frauen, Genies, NS-Vergangenheit, filmhistorischen Schätzen bis hin zu 3D-Hologrammen. Im Jubiläumsjahr dreht sich am Jakobsplatz alles um den Dokumentarfilm. Umrahmt von hochkarätigen Einführungen, ausgesuchten Diskussionen und koscheren Köstlichkeiten…

Mehr …

Murer – Anatomie eines Prozesses

Graz 1963. Wegen Kriegsverbrechen steht der angesehene Lokalpolitiker und Großbauer Franz Murer, 1941-43 für das Ghetto von Vilnius verantwortlich, vor Gericht. Überlebende des Massenmordes reisen an, um auszusagen und Gerechtigkeit zu erwirken. Basierend auf den originalen Gerichtsprotokollen wird von einem der größten Justizskandale der Zweiten Republik erzählt – und von politischer Strategie jenseits moralischer Werte. Ab Donnerstag ist der Film in deutschen Kinos zu sehen…

Mehr …