Nerven

Vor 100 Jahren (1919), in den Wirren der Münchner Räterepublik, drehte Regisseur Robert Reinert den Stummfilm „Nerven“, welcher durch radikale Expressivität besticht und nachzeichnet, was Krieg und Hunger im Menschen auslösen. Durch die schnelle Bildabfolge versucht der Regisseur die Kriegshandlung als nervöse Epidemie zu beschreiben. Vom Film waren zunächst nur fragmentarische Kopien erhalten, die in einem aufwendigen Prozess vom Filmmuseum München rekonstruiert wurden…

Mehr …

„Wenn nicht noch höher“

Die mehrfach international ausgezeichnete israelische, in Berlin lebende Künstlerin Shlomit Lehavi und die KünstlerInnen des Kunstateliers Omanut präsentieren am 7. April 2019 ihr Trickfilmprojekt „Wenn nicht noch höher“ nach einer Erzählung von Jizchok Leib Perez. Neben dem Film wird eine Ausstellung mit Entwürfen, Making-of-Fotos und den Kulissen und Figuren in der Galerie Omanut präsentiert…

Mehr …

Israelisches Schmuck-Design

Seit 60 Jahren findet im März die Sonderschau SCHMUCK auf der internationalen Handwerksmesse in München statt. Sie ist die weltweit bedeutendste Ausstellung zeitgenössischen Schmucks, und die dort gezeigten Exponate setzen neue Maßstäbe in der Gestaltung und sind Ausgangspunkt stilprägender Strömungen im Bereich der Schmuckkunst. Rund um die Schau finden in der ganzen Stadt Schmuckausstellungen statt, die von internationalen Schmuckkünstlern iniziert und bespielt werden. Israel ist dieses Jahr mit zwei Schmuckausstellungen prominent vertreten…

Mehr …

The Fifth Season

Ab dem 14. Februar ist im NS-Dokumentationszentrum München die Installation „The Fifth Season“ der israelischen Künstlerin Ronit Agassi zu sehen. Die zum Teil eigens für das Haus gestalteten Werke und Objekte kreisen um die Jahreszeiten und um Themen menschlicher Bedrohung. Ronit Agassi verwebt in ihrem Werk verschiedene Erzählstränge, die auf die Geschichte des 20. Jahrhunderts sowie auf ihre eigene Biographie Bezug nehmen…

Mehr …

Mein Herz ruht müde

Sie gehörte zu den herausragendsten Vertreterinnen der avantgardistischen Moderne und des Expressionismus und war eine der wichtigsten deutsch-jüdischen Dichterinnen, die ihr jüdisches Erbe vielfach in ihrem Werk verarbeitete. Vor 150 Jahren, am 11. Februar 1869 wurde Else Lasker-Schüler geboren. Ausschnitte aus ihrem großen Werk…

Mehr …