Wir müssen uns entscheiden: Hardliner oder Demokratie

In seiner Abschiedsrede vor der Liberalen Jüdischen Gemeinde in München spricht Roy Siny, der israelische Gesandte der WUPJ (World Union of Progressive Judaism), von Israel als einer Gesellschaft deren ungerechte Lastenverteilung und vom Extremismus bestimmtes Bildungssystem eine Spaltung nur noch weiter aufreissen und die Existenz des Staates mehr gefährden als jeder äußere Feind…

Mehr …

Zentralrat der Juden setzt auf den Dialog zwischen den Religionen

Der Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, Dr. Dieter Graumann, betonte in einem Interview mit der Nachrichtenagentur dapd die Bedeutung des kontinuierlichen Dialogs mit Vertretern der Muslime in Deutschland. Das Verhältnis zwischen den beiden Religionen in Deutschland habe sich schon gebessert – müsse aber noch besser werden…

Mehr …

Nach der Selbstverbrennung eines Arbeitslosen: Aufstand in Sidi Bouzid

Hunderte Bewohner von Sidi Bouzid (eine Stadt 210 km südwestlich von Tunis) demonstrierten am Samstag, den 18. Dezember vor dem Sitz des Gouvernorats um ihrem Wut auf die Regierung Ausdruck zu verleihen und ihrer Solidarität mit dem jungen arbeitslosen Mohamed Bouazizi, der  Informatik am Höheren Institut von Mahdia studiert hatte…

Mehr …

Zur Politik Deutschlands gegenüber Israel: Paradigmenwechsel?

Antwortschreiben von Stephan Kramer, Generalsekretär des Zentralrats der Juden in Deutschland, an MdB Kerstin Müller, Außenpolitische Sprecherin der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Deutschen Bundestag, auf deren Brief vom 08-07-2010, in dem sich Kerstin Müller auf die Kritik des Zentralrats anlässlich der Resolution des Bundestages zu den Ereignissen um die Gaza-Flotille, bezieht…

Mehr …

J Call: Ein Appell an die Vernunft

Wir sind europäische Bürger jüdischer Herkunft, die aktiv in das politische und gesellschaftliche Leben unserer jeweiligen Länder involviert sind. Was immer auch unsere persönliche Agenda sein mag, die Verbindung mit dem Staat Israel ist Teil unserer Identität. Die Zukunft und Sicherheit dieses Staates, mit dem wir unverbrüchlich verbunden sind, besorgt uns sehr…

Mehr …