Gemeingefährliche Dummheit: Unsägliche Provokation Israels

US-Vizepräsident Joe Biden war richtig sauer. Er verspätete sich eine ganze Stunde zu dem Abendessen mit Israels Ministerpräsident. Von den liebevollen Umarmungen und Solidaritätserklärungen Bidens vom Dienstag Morgen war am Abend nichts mehr zu spüren. Gereizt reagierte er auf die Genehmigung des Planungskomitees des israelischen Innenministeriums 1600 neue Wohnungen auf den „Höhen Salomons“ in Ostjerusalem zu bauen…

Mehr …

Vom jugendlichen Zionisten zum selbstbewussten Diasporajuden

Es ist mehr als vierzig Jahre her, dass ich, ein 1947 in der Schweiz geborener, im westlichen Nachkriegsdeutschland aufgewachsener Jude, meinen Versuch, Israeli zu werden – damals hieß das »auf Alija gehen« – abgebrochen habe und nach Deutschland zurückgekehrt bin…

Mehr …

Unbekannter schießt auf Homosexuellenzentrum: Zwei Todesopfer

Bei einem Angriff auf ein Homosexuellenzentrum in Tel Aviv sind am Samstagabend zwei Menschen getötet worden. Zudem gab es mehrere Verletzte. Der Angreifer hatte mit einem Maschinengewehr das Feuer auf das Jugendzentrum eröffnet. Seine Identität und das Motiv für den Mord sind noch immer unbekannt…

Mehr …

Berliner Exil-Iraner zeigen Solidarität

Am vierten Tag nach der mutmaßlich gefälschten Wahl im Iran kamen in Berlin über 1000 Exil-Iraner zusammen und zeigten ihre Solidarität mit den Oppositionellen in der Heimat. Zusammen demonstrierte man gegen die erneute „Wahl“ des iranischen „Diktators“ Mahmud Ahmadinedschad, gegen Polizeiterror und Medienzensur über die Berliner Prachtmeile Kurfürstendamm…

Mehr …

ARD-Debatte: Deutschland ist nicht anders

Die Front zur Befreiung des Hasses Die ARD lieferte ihren Zuschauern vor Kurzem eine außergewöhnliche Reise zurück in die Vergangenheit, nämlich in die Zeit der anti-israelischen und antisemitischen Propaganda der DDR. Die Leitung des Senders beschloss, eine Life Debatte abzuhalten, und zwar mit dem Thema: „Die Zerstörung Gazas – wie weit können wir mit unserer Solidarität mit Israel gehen“…

Mehr …

Zentralrat ruft zur Solidarität mit Israel auf

Die Präsidentin des Zentralrats der Juden in Deutschland Charlotte Knobloch ruft die Bevölkerung zur Solidarität mit Israel auf. Für die aktuelle Lage im Gaza-Streifen trage die islamistische Terrororganisation Hamas die alleinige Verantwortung. Durch die einseitige Aufkündigung der Waffenruhe habe die Hamas den Konflikt provoziert…

Mehr …