Coming Home Soon – Mitmachen!

0
1029

Seit den furchtbaren Ereignissen vom 7. Oktober hat sich das Leben von mehr als 240 Geiseln, ihren Familien und Freunden in einen Albtraum verwandelt. „Coming Home Soon“ ist eine Initiative der Künstlerin Inbar Hasson, die sich zum Ziel gesetzt hat, die Notlage jeder einzelnen Geisel durch persönliche Geschichten und Botschaften aus der ganzen Welt zu beleuchten.

Das Ziel des Projekts ist es, die „Bücher der Geiseln“ mit persönlichen Nachrichten an die Geiseln und die Geiselfamilien zu füllen. Neben den Einträgen enthalten die Bücher den persönlichen Werdegang der Geiseln sowie aktuelle Informationen. Einmal gefüllt, werden die gebundenen Bücher mit allen Botschaften als Zeichen der Solidarität und des Trostes an die Angehörigen der Geiseln geschickt. Ehemalige Geiseln, die bereits freigekommen sind, erhalten ebenfalls ihre persönlichen Bücher. Neben den gedruckten Büchern wird es auch eine digitale Version geben.

Die Familien können die Einträge auf der Website verfolgen und dort auch Nachrichten, Erinnerungen und Fotos hinterlassen. Bitte unterstützen Sie uns bei unserem Vorhaben, das Schicksal der Entführten im öffentlichen Bewusstsein zu halten. Die Welt braucht eine direkte Verbindung zu ihnen! Wir empfehlen, Kinder erst ab 12 Jahren einzubeziehen.

Die Ausstellung findet vom 12. bis 18. April im Karmelitersaal (Karmelizerstraße 1), München statt.

Zusätzlich kann man auch online Nachrichten in die Bücher eintragen:
https://www.cominghomesoon.online/de