Jüdische Gemeinde in Friesen

0
60

Ein Rundgang durch die Straßen Friesens zeigt die ehemaligen Wohnhäuser der jüdischen Gemeinde

Auf den vergessenen Spuren der Vergangenheit in Friesen lautet das Projekt, das die Friesener Krieger und Soldaten Kameradschaft entwickelt hat. Friesen ist eines dreier Dörfer des Frankenwaldes, neben Mitwitz, und Küps, die auf eine lange Tradition des Zusammenlebens von Juden und Christen zurückblicken können. Im 19. Jahrhundert lebten in dem kleinen Pfarrdorf Friesen ungefähr 600 Menschen, davon waren bis zu 100 Juden.

Das Projekt hat eine Webseite erarbeitet mit der sich die Spurensuche vorbereiten lässt. An den insgesamt 25 Stationen sind QR-Codes angebracht, die per Handy gescannt werden können. Los geht es an der Dorfscheune, die Stationen stellen ehemalige Wohnhäuser, die Synagoge und die jüdische Schule vor und erinnert vor allem an die Familien, die hier einst lebten. Die erklärenden Texte stehen auch als Audioguide zur Verfügung.

Zur Webseite:
https://jg.erinnerungskultur-soldatenkameradschaft-friesen.de/

Bild oben: Screenshot Webseite