Aserbaidschan wird Botschaft in Israel eröffnen

Am Freitag (18.11.) traf das aserbaidschanische Parlament die historische Entscheidung, eine aserbaidschanische Botschaft in Tel Aviv, Israel, zu eröffnen. Es wird die erste Botschaft eines Landes mit einer schiitischen Mehrheit und einer schiitischen Regierung in Israel sein.

Premierminister Yair Lapid:

„Ich begrüße die Entscheidung der Nationalversammlung von Aserbaidschan, eine Botschaft in Israel zu eröffnen. Aserbaidschan ist ein wichtiger Partner Israels und beherbergt eine der größten jüdischen Gemeinden in der muslimischen Welt.

Die Entscheidung, eine Botschaft zu eröffnen, spiegelt die Tiefe der Beziehungen zwischen unseren Ländern wider. Dieser Schritt ist das Ergebnis der Bemühungen der israelischen Regierung, starke diplomatische Brücken zur muslimischen Welt zu bauen. Ich möchte Präsident Ilham Aliyev danken und dem aserbaidschanischen Volk gratulieren, das nun zum ersten Mal im Staat Israel vertreten sein wird.“

Amt des Premierministers, 18.11.2022, Newsletter der Botschaft des Staates Israel

Kommentar verfassen