Hackathon gegen Antisemitismus

Jedes Jahr steigen die antisemitischen Straftaten, und dagegen zu kämpfen ist Aufgabe der gesamten Gesellschaft. Deshalb veranstaltet das German Israeli Innovation Network, unterstützt u.a. von der Botschaft, in diesem Jahr einen Hackathon, bei dem Teams aus ganz Deutschland innovative Projekte gegen Antisemitismus entwickeln: technologisch, juristisch und im Bereich Bildung.

Ab 09.06 startet mit der „Nacht der Innovationen“ in Hamburg der bundesweite Hackathon gegen Antisemitismus, dessen Arbeitsphase hybrid vom 23.06-31.08.2022 stattfindet.

Jede Woche wird ein Mentor bis Ende August eine Session mit den Entwickler-Teams von je 3 bis 6 Teilnehmern machen. Interessenten können sich bis 20.06. bewerben.

Weitere Informationen