„Streiten? Unbedingt!: Ein persönliches Plädoyer“

Buchpräsentation und Gespräch mit Michel Friedman und Armin Nassehi

Dienstag, 29. März 2022, 19 Uhr

Begrüßung: Dr. h.c. Charlotte Knobloch, Präsidentin der IKG München und Oberbayern

»Der Streit ist wunderbar, herausfordernd, schmerzhaft, anstrengend, hoffnungsvoll, kränkend, sinnlich, leidenschaftlich, still und leise, laut und brüllend, kognitiv und emotional – und hört nie auf,« schreibt Michel Friedman in seinem neuesten Buch.

Denn nur Streiten bringt uns weiter. Wie das funktioniert diskutieren Michel Friedman und Armin Nassehi.

Prof. Dr. Dr. Michel Friedman ist Jurist, Publizist und Philosoph und vielfältig politisch engagiert. Sein Buch »Streiten? Unbedingt!« ist 2021 im Duden Verlag erschienen.

Prof. Dr. Armin Nassehi ist Inhaber des Lehrstuhls für Allgemeine Soziologie und Gesellschaftstheorie an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Er hat zuletzt das Buch »Unbehagen. Theorie der überforderten Gesellschaft« veröffentlicht (C.H.Beck 2021).

Schlusswort: Dr. Susanne May, Programmdirektorin der MVHS

 

Eintritt: frei

Anmeldung erforderlich unter Telefon (089) 202400-491 oder karten@ikg-m.de

Veranstalter: Kulturzentrum der Israelitischen Kultusgemeinde München und Oberbayern, Münchner Volkshochschule und Duden Verlag

Veranstaltungsort: Jüdisches Gemeindezentrum, St.-Jakobs-Platz 18, 80331 München

Einlass ab 18:00 Uhr

 

Corona-Hinweise

Auf jeden Fall gilt bei allen Veranstaltungen FFP2-Maskenplicht. Darüber hinaus gelten die Corona-Regeln der Bayerischen Staatsregierung für Kulturveranstaltungen.

Informationen erhältlich unter https://www.ikg-m.de/kulturzentrum oder (089) 20 24 00-491.

 

Abbildungen: Michel Friedman, Foto: Nicci Kuhn, Armin Nassehi, Foto: Hans-Günther Kaufmann

 

Kommentar verfassen