Die Dunkelheit vertreiben

Zwei Video-Geschichten aus dem Projekt „Treasures from Jewish Storytellers – Jüdische Geschichtenerzähler aus aller Welt und ihre Lieblingsgeschichten“

Moira Thiele
Mehr Jüdische Geschichten aus aller Welt

Judith Black hat uns die beiden Chanukkah-Videos, die hier zu sehen sind, zur Verfügung gestellt, die auf ihre ganz eigene Art das Wunder vollbringen, mit dem Licht die Dunkelheit zu vertreiben.

Die erste Geschichte schlägt einen furiosen Bogen über zwei Jahrtausende von den Hasmonäern zu den unheilbar friedfertigen Jeschiwe-Bocherim, und erschafft nebenbei ein vielfarbiges Mosaik von der Welt der Neueinwanderer in „Columbusses’ Medine“, der Neuen Welt, mit ihren Hoffnungen, aber auch ihrer Fremdheit und dem harten Überlebenskampf. Ihre Lieder wie das von der „Grinen Kusine“ bringen all die starken Bilder zum Klingen, wie auch in der zweiten Chanukkah-Geschichte.

Diese malt ein ganz anderes historisches Panorama: Die bewegende Errettung der dänischen Juden zu Zeiten der Nazi-Besatzung Dänemarks verbindet Judith Black mit einem neueren Fall rassistischer und antisemitischer Angriffe in den USA. Auch diese Geschichte berichtet von Mut und Solidarität, von hellen Lichtern in der Finsternis, und sie zeigt, was Geschichtenerzählen vermag.

Mehr über Judith Black

 

 

Mehr Jüdische Geschichten aus aller Welt

Kommentar verfassen