GRA-Rassismusbericht 2020

Anlässlich des Internationalen Tages gegen Rassismus veröffentlichte die Schweizer GRA – Stiftung gegen Rassismus und Antisemitismus ihren jährlichen Rassismusbericht. Die Zahl der in der GRA-Chronologie erfassten Vorfälle war dieses Jahr deutlich höher…

Grund dürfte vor allem die «Black Lives Matter» Bewegung sein, welche die hiesige Rassismusdebatte neu entfachte und zu einem Anstieg der medialen Berichterstattung führte. Neu erfasst die Chronologie seit 2020 zudem auch homophobe Äusserungen und Handlungen, die seit letztem Jahr unter die Rassismusstrafnorm fallen. Auch dies beeinflusste die letztjährige Zunahme an Fällen in der Medienberichterstattung.

Zum Rassismusbericht

Kommentar verfassen