Urfa. Eine Stadt. Zwei Ärzte. Armenien 1915

0
112

LESUNG mit MONA YAHIA und DOGAN AKHANLI mit Musik von NARE KAROYAN…

Sonntag, 08.11.15 /// 18:00 Uhr
im Theater der Keller, Köln

URFA. Eine Stadt, zwei Ärzte. Armenien 1915

Zwei Ärzte werden 1915 Augenzeuge des Völkermords an den Armeniern in der heute im Südosten der Türkei gelegenen Stadt Urfa. Der eine ist der Schweizer Arzt Jakob Künzler, der
seine Erlebnisse später in dem Buch „Im Lande des Blutes und der Tränen“ veröffentlichte. Der zweite Arzt heißt Hayim – ein syrischer Jude und osmanischer Beamter, der sich in der
Öffentlichkeit Yahia nennt.

Er ist eine literarische Figur in der Novelle, „Arzt oder Abtrünniger“ von Mona Yahia und trägt Züge ihres Großvaters. Mona Yahia, selbst in Bagdad aufgewachsen, und der türkischstämmige Autor Dogan Akhanli (beide leben seit den 1990er-Jahren in Köln) sprechen über das Unfassbare des Völkermordes und über Vertreibung und Flucht, die auch ein Teil ihrer eigenen Biografie ist. Am Klavier begleitet sie die international renommierte Musikerin Nare Karoyan.

Karten 12 € /// erm. 8 €
0221/ 31 80 59
www.theater-der-keller.de