Bella und das Mädchen aus dem Schtetl

0
59

Internationale Buchpremiere in Jerusalem und Lesung auf Deutsch…

Bella und das Mädchen aus dem SchtetlDienstag, 10.Februar 2015 um 16:00

Die Berliner Autorin Marina B. Neubert liest aus ihrem neuen Kinder- u. Jugend-Roman:

„Bella und das Mädchen aus dem Schtetl“.

Der Ariella Verlag, der erste jüdische Kinderbuchverlag Deutschlands, veranstaltet auf der Buchmesse Jerusalem eine Internationale Buchpremiere und Lesung.

Dieser wunderbar poetische Roman kommt Mitte Februar in die deutschen Läden. Im Anschluß wird Marina B. Neubert die Bücher, die frisch vom israelischen Drucker kommen, signieren und steht für Fragen zur Verfügung.

Zur Feier der 50 Jahre Deutsch-israelischer Beziehungen wird die Lesung per Skype nach Deutschland übertragen. Zeitgleich sollen also Deutsche und Israelis an dieser Buchpremiere teilnehmen.

Location: Cafe Landwer, Internationale Buchmesse Jerusalem, Tachana One, dessen Begründer emigrierte Juden aus Deutschland waren.

Bella und das Mädchen aus dem Schtetl
Von Marina B. Neubert

Ein fremdes Mädchen aus einer anderen Zeit erscheint in Bellas Zimmer am Morgen ihres 10. Geburtstages und bittet verzweifelt um ihre Hilfe. Nur Bella kann ihr helfen, ein geraubtes magisches Familien-Erbstück zurück zu bringen. Aus ihrem sicheren Berliner Elternhaus begibt sich Bella auf eine abenteuerliche Reise in die Vergangenheit eines polnischen Schtetls. Wird es beiden Mädchen gelingen, den verloren geglaubten Schatz in Bellas heutiges Leben hinüber zuretten? Schaffen sie es nicht, wird auch Bella in der Vergangenheit gefangen bleiben.

Berührend und zauberhaft entwickelt sich Marina B. Neuberts Purim-Geschichte zu einem poetischen Roman um den Zusammenhalt von Familien und die Kraft, die daraus geschöpft wird. Bestellen?

Der Ariella Verlag präsentiert künstlerisch wie pädagogisch wertvolle jüdische Kinderbücher in Deutschland. Für Jüdische Kinder und Eltern eine langersehnte Bereicherung des jüdischen Lebens, für nicht jüdische Leser sind unsere Bücher ein humorvoller Ausflug in die jüdische Kultur. Auf spielerisch lustvolle Art und Weise stellt der Ariella Verlag israelische Kinderbuchklassiker dem deutschen Publikum vor, thematisiert das jüdische Leben, feiert jüdische Feiertage und engagiert sich für eine multikulturelle Gesellschaft..

2010 gründete Myriam Halberstam, Filmemacherin, Autorin, Journalistin in Berlin den ersten jüdischen Kinderbuchverlag in Deutschland nach der Shoah.