Palästina: Was macht Frau Dr. Daibes in Norddeutschland?

2
35

Was macht eigentlich die neue (und erste) palästinensische Botschafterin in Deutschland? Am letzten Donnerstag beispielsweise besuchte Botschafterin Dr. Khouloud Daibes die norddeutsche Stadt Lauenburg…

Foto: Im Anschluss der Begegnung schrieb sich Botschafterin Dr. Daibes in das Goldene Buch der Stadt Lauenburg ein.Dort kam sie mit Bürgermeister Andreas Thiede, dem Bundestagsabgeordneten Norbert Brackmann (CDU) sowie dem palästinensischen Geschäftsmann Dr. Yazid Shammout zusammen.
Die aktuelle politische Lage in Palästina, aber auch die Gründung von Städtepartnerschaften zwischen Lauenburg und einer Stadt in der Westbank waren Schwerpunktthemen des Gesprächs zwischen der Botschafterin, dem Bundestagsabgeordneten, dem Bürgermeister und Dr. Shammout.

Besonders gefreut hat sich die Botschafterin über Ismail Abualouf, einen palästinensischen Praktikanten beim Deutschen Bundestag. Als Teilnehmer des Internationalen Parlaments-Stipendium (IPS) begleitete er den Abgeordneten Brackmann. Das Programm unter der Schirmherrschaft des Bundestagspräsidenten, fördert Austausch, Verständigung und Kooperation zwischen den Teilnahmeländern und der Bundesrepublik. So soll auch die Bildung verschiedener Netzwerke angeregt werden.

Foto: Im Anschluss der Begegnung schrieb sich Botschafterin Dr. Daibes in das Goldene Buch der Stadt Lauenburg ein.

Quelle: plaestina.org

2 Kommentare

  1. „Besonders gefreut hat sich die Botschafterin über Ismail Abualouf, einen palästinensischen Praktikanten beim Deutschen Bundestag“

    Eine zukunftsweisende Geste des Deutschen Bundestages! Und hiermit freuen wir uns gemeinsam.

  2. Ich finde es prima, dass Frau Dr. Daibes sich in Deutschland engagiert. Auch eine Städtepartnerschaft ist zu begrüßen.
    Vielleicht kann dies dann sogar einmal zu einer Partnerschaft Lauenburg – pal. Westbankstadt – isr. Stadt ausgebaut werden.

Kommentarfunktion ist geschlossen.