Koscher in München: Hofpfisterei, Danel & Co.

4
134

Schon 1997 ging in München der erste koschere Onlineshop Europas (danel.koscher.net) auf Sendung und schon seit August 2000 sind die meisten Brotsorten der Münchner Hofpfisterei als koscher zertifiziert. Das Zertifikat ist jeweils für ein Jahr gültig. Seither wird die Verlängerung von der Hofpfisterei regelmässig beantragt…

Hofpfisterei und Danel-Feinkost baut koscheres Sortiment aus

Neben dem bewährten Angebot an koscheren Brotsorten, die seit zehn Jahren zertifiziert werden, sind ab sofort auch verschiedene Semmel- und Feingebäcksorten in den Hofpfisterei-Filialen in Bayern und Baden-Württemberg als koscher zertifiziert.

Ab sofort sind folgende Semmel und Feingebäcksorten in den Hofpfisterei-Filialen in Bayern und Baden-Württemberg koscher.

Öko-Sandwichbrot
Öko-Dinkel-Wecken
Öko-Körnchen
Öko-Dinkel-Roggenlaiberl
Öko-Vollkornsemmel
Öko-Mehrkornweckerl
Öko-Pain de Campagne
Öko-Schweizer Bürli
Öko-Dinkel-Müslistange
Öko-Apfelstrudel (Chalav Akum)
Öko-Bamberger (Chalav Akum)
Öko-Schoko-Croissant (Chalav Akum)
Öko-Nußschnecke (Chalav Akum)

Das Angebot von den regulären Brotsorten, die seit 10 Jahren zertifiziert werden, bleibt bestehen.

Gez. Rabbiner Elias Dray
Israelitische Kultusgemeinde München und Oberbayern

Das aktuelle Koscher-Zertifikat… und eine Liste der koscheren Brote der Hofpfisterei (parve) finden Sie hier.

Über die Hofpfisterei und Danel Feinkost brachte der BR folgenden Beitrag:

4 Kommentare

  1. @ Admin,

    danke für den Hinweis, icxh hatte den Film nicht angeschaut, da ich ihn für einen Werbefilm der Firma hielt.

    Das mit dem Fett im Brot hab ich verstanden.Wobei – wenn wir zu Hause Brot backen kommt da auch kein Schweinefett rein. Hab aber auch verstanden, dass damit unser Brot koscher wäre, wir einen orthodoxen Juden finden müssten, der die Knetmaschine anschaltet.
    Nein – das war kein Spott. ich finde es einfach immer wieder erfrischend zu sehen, wie es Angehörige der verschiedenen Religionen schaffen, strikte Regelungen so auszulegen, dass sich das leben erleichert. 🙂

    Und was an einem Brot „öko“ sein kann? .. Naja, die Zutaten. Für ein Ökobrot müssen alle Zutaten ökologisch hergestellt sein.
    Bayrisches Brot muss nach einem bayrischen Rezept hergestellt sein – oder die bayrische Sprache sprechen. Das letztere nennt mensch dann Stoiber.

    Aber eine Frage führt zu der nächsten. Unterscheidet sich dann kosches Olivenöl (im Film angepriesen) von unschoscherem nur dadurch, dass ein orthodoxer Jude das Malwerk eingeschaltet hat? Ölivenöl sollte doch immer nur ausschliesslich aus Oliven gepresst werden.

  2. In dem Film wird das eigentlich ganz anschaulich erklärt. Abgesehen vom Punkt, dass Brot parve sein sollte. Neutral, weder milchig noch fleischig. Also auch für laktoseempfindliche Leute.

    Und was kann an einem Brot „öko“ sein? Oder „bayrisch“?

  3. @mfb

    Ihnen etwas über Kosher zu erklären ist ja wie Perlen vor die Säue zu werfen

    völlig Sinnlos denn wie Sie schon selber von sich festgestellt haben :

    Das  Sie sind ein Ignorant sind

  4. Kann mensch mal einem Ignoranten wie mir erklären, was koscheres Brot ist?
    Das Speckbrötchen nichtkoscher sind, ist mir schon klar. Ich denke aber mal, darum geht es nicht.

Kommentarfunktion ist geschlossen.