Malabi: Parvene Nachspeise aus Nahost

0
74

Malabi ist eine kalte Nachspeise, die milchig (chalawi) oder auch parve (vegan) hergestellt werden kann…

Zutaten

  • 4 gehäufte EL Stärke (Mais / Reis, in ½ Tasse kaltes Wasser anrühren)
  • 1 Liter (ca. 4 Tassen) Wasser (oder Soja- / Reismilch nach Belieben)
    3 EL Zucker, kann auch ersetzt werden durch Feigenmuß, Honig o.ä.
    1 – 2 EL Rosenwasser, eine Prise Salz

Zubereitung

  • Die Stärke in etwas kaltem Wasser auflösen. Klumpenbildung durch sorgfältiges Umrühren (am besten mit Mörser) vermeiden.
  • Die Flüssigkeit (Wasser) mit dem Zucker und dem Rosenwasser bei mittlerer Flamme unter ständigem Rühren aufkochen.Wenn es kocht, herunterdrehen, zügig umrühren und die angerührte Stärke einrühren (ca. 2 min).
  • Malabi in kalte Schälchen gießen, abkühlen lassen, danach in den Kühlschrank stellen, damit es sich weiter festigt.
    Vor dem Servieren etwas Sirup, Kokosraspeln, Zimt und Nussplitter darauf geben.

Nochmal:

  • Bei der Dekoration kann man variieren, z.B. mit unterschiedlichen Arten von Sirup (Himbeersirup, Erdbeercreme), verschiedenen Nüssen, Kokosraspeln, Mandelsplittern, Erdnuss, Pistazien, Pinienkernen, Halwa, Zimt, Datteln, Rosinen, kand. Ingwer…
  • Ca. 1 Liter Wasser, bei belieben auch teilweise durch Sojamilch ersetzbar.
  • Die Mais- / Reisstärke muss gut eingerührt werden, bevor es in die kochende Flüssigkeit gegeben wird. Zügig unterrühren (Schneebesen).