Der Judentum-Check

Die Kinderwissenssendung „Checker Tobi“ wurde vom Kinderfernsehpreis „Emil“ für die Folge „Checker Tobi – Der Judentum-Check“ für herausragendes Kinderfernsehen ausgezeichnet. In der Folge beschäftigt sich Checker Tobi mit dem Judentum und lernt es besser kennen: In der Synagoge trifft er einen Rabbiner, der ihm zum Beispiel erklärt, warum die Thora für Juden so wichtig ist. Die Auszeichnung ist ganz verdient, wie wir finden…

Nach dem bewährten Checker-Konzept verbringt Tobi einige Zeit mit Familie Meyer und lernt dabei das Judentum kennen. Er erfährt, dass gläubige Juden bestimmte Speiseregeln befolgen müssen, der Ruhetag Schabbat aber immer mit einem leckeren gemeinsamen Abendessen beginnt. Dabei wird Tobi immer wieder nachdenklich, beispielsweise als er hört, warum vor der jüdischen Schule Sicherheitsleute stehen und dass Familie Meyer schon liebe Menschen aufgrund von Judenhass verloren hat. Aber die Folge ist vor allem unterhaltsam und fröhlich und zeigt den ganz normalen Alltag einer jüdischen Familie. Tobi kommt mit in die Schule, in die Synagoge, hilft beim Einkaufen und Kochen und macht Quatsch mit den Kindern.

Nebenbei werden einige Grundsätze des Judentums einfach aber gut und klar erklärt. Eine tolle Checker-Folge, die sowohl für den Unterricht, wie auch für den Privatgebrauch sehr zu empfehlen ist!

Koproduziert vom FWU, dem Institut für Film und Bild in Wissenschaft und Unterricht, wird der Film auch als DVD für Zuhause angeboten.

„Checker Tobi – Der Judentum-Check“
(Laufzeit: 25 Minuten)
Stück: ab 24,40 Euro
Erhältlich unter: https://www.fwu-shop.de/

Bild oben: ©BR/megaherz gmbh/Hans-Florian Hopfner

Kommentar verfassen