5. Jüdische Filmtage München

Vom 27.-30.04.2015 im Gasteig…

70 Jahre nach der Befreiung der Konzentrationslager und Beendigung des Zweiten Weltkrieges widmen sich die 5. Jüdischen Filmtage München im Gasteig den Themen Überleben, Antisemitismus und Identitätssuche. Die Filme sind vorwiegend in der Originalfassung zu sehen, so zur Eröffnung der Spielfilm »Lauf Junge lauf« (27. 04.).

Ein Themenabend Israel erinnert an den israelischen Visionär Abie Nathan, der in den 1970er/80er Jahren von seinem Schiff im Mittelmeer aus über seinen Piratensender »Voice of Peace« zum Frieden in der Region aufrief (28. 04. bei freiem Eintritt). Der Film »Bethlehem« am gleichen Abend führt die persönliche Konfliktsituation zwischen Juden und Palästinensern vor Augen.

Der Dokumentarfilm »50 Children« erzählt die wahre Geschichte eines amerikanischen Ehepaares, das im Jahr 1939 50 Kinder aus dem von den Nazi besetzten Wien in die USA retten konnte (29. 04. im engl. O). »The Last Nazi Hunter« berichtet von den unglaublichen Erfahrungen des Efraim Zuroff, dem Leiter des Simon-Wiesenthal-Centre Jerusalem, bei der Aufspürung von Naziverbrechern (29. 04.).

Der Abschlussabend thematisiert mit den Filmen »Ida« und »Schnee von gestern« die Identitätssuche zweier Frauen als Folge des 2. Weltkriegs (30.04.).

Veranstalter: Gesellschaft zur Förderung jüdischer Kultur und Tradition e.V. in Kooperation mit der Münchner Stadtbibliothek, dem Kulturreferat der LH München, dem Institut für Zeitgeschichte und dem Bayernforum der Friedrich-Ebert-Stiftung

PROGRAMMÜBERSICHT

Montag, 27. April                                                      

19.00 Uhr       Lauf, Junge lauf

– Eröffnungsfilm

und Get-together: Eintritt: € 10,-

Dienstag, 28. April

18.00 Uhr       The Voice of Peace

Freier Eintritt

20.00 Uhr       Bethlehem

Eintritt: € 7,- / erm. € 5

Mittwoch, 29. April

18.00 Uhr       50 Children

Eintritt: € 7,- / erm. € 5

20.00 Uhr       The Last Nazi Hunter – anschließend Diskussion mit Efraim Zuroff und Magnus Brechtken

Eintritt: € 7,- / erm. € 5

Donnerstag, 30. April

18.00 Uhr       Ida – anschließend Diskussion mit Marcus Schroll und Rupert Frania

Eintritt: € 7,- / erm. € 5

20.00 Uhr       Schnee von gestern – anschließend Diskussion mit der Produzentin

Eintritt: € 7,- / erm. € 5