1.300 Jahre alte Kirche bei Berg Tabor freigelegt

Eine 1.300 Jahre alte Kirche mit reich verzierten Mosaikböden wurde kürzlich bei einer Ausgrabung der Israelischen Altertumsbehörde in Zusammenarbeit mit dem Kinneret Academic College und Freiwilligen vor Ort in Kfar Kama in der Nähe von Berg Tabor entdeckt. Der katholische Erzbischof Dr. Youssef Matta, Leiter der griechisch-katholischen Kirche in Israel, besuchte die Stätte persönlich und ließ sich von den antiken Überresten inspirieren…

Mehr …

Kanaanitischer Tempel bei Lachish ausgegraben

Das biblische Buch Joshua erzählt die Geschichte des Einzugs der Israeliten ins Heilige Land, nachdem sie 40 Jahre durch die Wüste gewandert waren. Jetzt hat ein Archäologen-Team unter der Leitung von Professor Yosef Garfinkel der Archäologie-Abteilung der Hebräischen Universität in Jerusalem und Professor Michael Hasel von der Southern Adventist University in Tennessee, einen Blick auf die Gesellschaft der Kanaaniter freigelegt, die das Land während dieser Ära bewohnte…

Mehr …

Archäologen entdecken die biblische Stadt Ziklag

In der Nähe der südisraelischen Stadt Kiryat Gat wurden Überreste der 3.000 Jahre alten Stadt Ziklag entdeckt, die zur Zeit König Davids existierte. Laut der biblischen Erzählung fand König David auf der Flucht vor König Saul Zuflucht in Ziklag. Von hier aus ging er nach Hebron, um dort zum König gesalbt zu werden…

Mehr …