Mit Disziplin

Zu Myanmar

Von Miriam N. Reinhard

Mit Disziplin

Das Militär in Myanmar gibt an
„mit Disziplin“ zu schießen

Sicher:

Es braucht Disziplin
   bei Schüssen
   hinein in die Protestbewegung
Die Soldaten müssen lückenlos
ihre Gedanken unter Kontrolle halten
damit die Fragen der Protestierenden
den Wortlaut eines Befehls
nicht verwirren

Es verlangte Disziplin
   bei Schüssen
   auf eine Trauergemeinde nahe Yangon
Die Soldaten müssen vollständig
ihre Gefühle im Griff wissen
damit die Tränen der Trauernden
den Respekt vor einem Befehl
nicht irritieren

Es benötigte Disziplin
   um Khin Myo Chit zu erschießen
   ihr Name erinnert
   an Gefährdung und Freiheit von Worten
   sie war sieben Jahre alt
   sie saß auf dem Schoß ihres Vaters
Der Soldat muss absolut
sein Herz in der Gewalt haben
damit ein FingerderzielenmussnichtzittertamAbzug

Das Militär in Myanmar
schießt ohne Frage mit Disziplin  
anders könnte es sicher
nicht sicher schießen

Disziplin zeigte auch Alexander Fomin
mit seiner Anwesenheit
am „Tag der Armee“ in der Hauptstadt
Auch als Soldat konnte er sagen:
„Wir werden die Beziehungen verstärken“

 

Foto: Demonstranten prangern den Militärputsch in Myanmar an, 9.2.2021

Kommentar verfassen