„Eine Hommage an die jiddische Sprache“

Anhand der Autobiographie von Bella Chagall, der ersten Frau des Malers Marc Chagall auf der Kultur-Plattform: IKG LIVE…

Donnerstag, 18. Juni 2020, um 19 Uhr.

Live-Ausstrahlung auf: www.ikg-live.de
Einwahldaten: Benutzername: ikg; Passwort: live

Ab dem 19. Juni auch in der Mediathek auf www.ikg-live.de abrufbar.

Eine deutschsprachige Einführung zu Leben und Werk von Bella Chagall gibt Dr. Evita Wiecki, Jiddisch-Lektorin am Lehrstuhl für Jüdische Geschichte und Kultur an der Ludwig-Maximilians-Universität. Damit ist man gut eingestimmt auf die Lesung des jiddischen Originaltextes, vorgetragen von Eli Teicher.

Susanne Weinhöppel © privat

Lesung der jiddischen Originaltexte: Dr. Eli Teicher.

Jiddische Lieder: Die Chansonnière und Harfenistin Susanne Weinhöppel singt jiddische Lieder nach Gedichten jüdischer Dichter, die zum klassischen Kanon jiddischer Kultur zählen wie unter anderem Mordechai Gebirtig, David Hofstein, Itzik Manger und Awraham Sutzkever.

Veranstalter: Kulturzentrum der Israelitischen Kultusgemeinde & Lehrstuhl für Jüdische Geschichte und Kultur der LMU München

Bild oben: Bella Chagall

Kommentar verfassen