Regierungssitzung in Deutschland: Ein Vietnamese, ein Homo und ein Adeliger treffen sich

3
38

Ihre erste Aufgabe hat Angela Merkel bereits erfolgreich abgeschlossen: Innerhalb von nur drei Wochen gelang es hier, eine neue Regierung mit ihrem Partner, den Liberalen, zu gründen und noch dazu ein paar interessante Ernennungen zu liefern…

Eldad Beck in Jedioth achronoth

Das Finanzministerium, von dem alle dachten, es gehe an den populären Karl-Theodor zu Guttenberg, erhielt der ehemalige Innenminister Wolfgang Schäuble. Schäuble betrieb eine strenge Innenpolitik, die den Liberalen ein Dorn im Auge war. Zu Guttenberg (37) wurde zum Verteidigungsminister ernannt und tritt hiermit die Nachfolge von Franz-Josef Jung an, der sich in den letzten Monaten mit scharfer Kritik an den Operationen der Bundeswehr in Afghanistan auseinandersetzen musste. Zu Guttenberg gilt als Sympathisant Israels.

Ein weiterer Freund Israels, der Generalsekretär der Liberalen, Dirk Niebel, der eine Zeitlang in einem Kibbuz lebte und ein hohes Mitglied der deutsch-israelischen Parlamentariergruppe ist, wurde ins Amt des Ministers für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklungshilfe ernannt und ist damit für die Überweisung von Geldern an Entwicklungsländer zuständig. In den letzten 11 Jahren stand diesem Ministerium eine sozialdemokratische Ministerin vor, die für ihre anti-israelische Haltung bekannt war. Unter anderem verhinderte sie gemeinsame deutsch-israelische Projekte in Afrika.

Die sensationellste Ernennung in der neuen Regierung ist der neue Gesundheitsminister, Philipp Rösler von der FDP. Rösler, mit 36 Jahren der jüngste unter den Ministern, gilt als einer der aufsteigenden Sterne der deutschen Politik, obwohl er versprochen hat, mit 45 Jahren aus der Politik auszusteigen.

Rösler ist der erste deutsche Minister, der kein „gebürtiger“ Deutscher ist. Er ist in Südvietnam geboren und wurde als Säugling in ein katholisches Waisenhaus gebracht. Im Alter von neun Monaten wurde er von einem deutschen Ehepaar adoptiert, mit dem er in Hamburg lebte. Seine Adoptiveltern ließen sich später scheiden, und er blieb bei seinem Adoptivvater, einem Piloten in der deutschen Luftwaffe. Rösler verbrachte einen großen Teil seiner Kindheit in Militärstützpunkten, wo man ihn oft daran erinnerte, dass er ein „Fremder“ ist. „Aber die Kinder ließen mich in Ruhe“, erzählt er, „denn sie dachten, dass jeder Asiat Karate kann“. Mit 19 schloss sich Rösler der Jugendorganisation der FDP an und sein Aufstieg ließ sich nicht bremsen, so dass er sogar schon als Rivale des Vorsitzenden Westerwelle gilt. Westerwelle selbst, ein geouteter Homo, wurde wie erwartet zum neuen Außenminister ernannt.

Medienspiegel der Botschaft TA

3 Kommentare

  1. Grünen sind sauer
     
     
    Auf Ihrem 31. Bundesparteitag zeigten die Grünen-Chefs Unverständnis für die Aufstellung des Bundeskabinetts. Roth sei „fassungslos“ angesichts der Besetzung, die eine „Provokation“ sei. Die Grünen hätten nicht jahrelang für die Rechte von Ausländern, Frauen, Schwulen und Behinderten gekämpft, damit Union und FDP die Früchte ernteten und die Regierung aus Rösler, Westerwelle, Schäuble und Merkel zusammensetze, so Özdemir.
     
    [aus: titanic-newsticker v.26.10.2009, see link above]

  2. @Pavlik,
    was fabulieren Sie denn? Was für eine Menge Unsinn haben die europäische Zeitungen über die Bibi und Avigdor geschrieben? Haben Sie schon vergessen? Oder haben Sie nicht gelesen? Ein Falke, ein Russe, ein Türsteher, ein Korrupter, ein…  Eh, schade um die Wörter mit dem man beschreiben kann, mit welchem Unrat die deutsche Qualitätmedien die Regierung eines befreundeten Staates  beworfen haben. Und wozu? Nur um die israelfeindliche Leserschaft zu gewinnen und den Israelhassern eine Wichsvorlage zu liefern?
    Ich habe mich gezwungen gefühlt mein langjähriges Abo zu kündigen, weil die Artikel an Stürmer erinnerten.

  3. Schön, dass man in Deutschland etwas lockerer und humorvoller mit dem Blick von Outside auf die Mächtigen umgeht, als z. B. in Israel. Man stelle sich nur vor, eine europäische Zeitung würde so über die Regierung von Israel schreiben. 🙁

Kommentarfunktion ist geschlossen.