Nach dem Angriff auf das GLBT-Jugendzentrum in Tel Aviv: Weltweite Solidarität

1
31

Nicht nur in Israel, auch in Deutschland solidarisiert man sich mit den Opfern des Angriffs auf das homolesbische Jugendzentrum in Tel Aviv. In Berlin fand eine Kundgebung gegen Homophobie statt, an der ca. 1500 Demonstranten teilnahmen…

Yael Levy berichtet für YNet

Die Demonstration startete um 17 Uhr von einem zentralen Platz in Berlin und endete am Denkmal für die homosexuellen Opfer des Holocaust, an dem die Teilnehmer Kränze für die Opfer des Angriffs in Tel Aviv niederlegten.

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=TJSO-JvFsVo&feature=related[/youtube]

Aviv Netter, ein in Berlin lebender Israeli, der auch mit dem bei dem Angriff ermordeten Nir Katz befreundet war, erzählte: „Ich bin noch immer völlig überwältigt von dem unglaublichen Engagement der homo-lesbischen Community in Berlin. Eine sehr berühmte Drag Queen namens Viagra hat die Kundgebung organisiert. Die Veranstaltung war sehr ergreifend. Es ist wichtig, dass man in Israel davon erfährt. Das war eindeutig eine Liebeserklärung der Deutschen an Israel.“

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=lO4Hex5a-Hw&feature=related[/youtube]

1 Kommentar

Kommentarfunktion ist geschlossen.