Der Ruf nach Freiheit im Nahen Osten

Es waren vor allem junge Menschen, die binnen weniger Wochen mit ihrem Mut und mit dem Ruf nach Demokratie und Freiheit eine scheinstabile Ordnung im Nahen Osten ins Wanken brachten. Sie haben die Machthaber in Tunesien, Ägypten, Jemen und anderswo als das kenntlich gemacht, was sie in all´ den Jahrzehnten waren: Unterdrücker von Freiheit und demokratischer Selbstbestimmung, die sich und ihre Cliquen auf Kosten ihrer Völker schamlos bereichert haben, Herrscher diktatorischer Regime, in denen Bürger- und Menschenrechte tagtäglich unterdrückt wurden…

Mehr …

Rassisten und Moslemfeinde trafen sich zum Kongress

Letztendlich blieb der jüdische „Koscherstempel“ aus, zwei Drittel der Redner entstammen einem rassistischen und/oder rechtsradikalen Spektrum, die Frage bleibt, was das übrige Drittel dort zu suchen hatte. Vom durch die Veranstalter beanspruchten „Laizismus“ waren die Inhalte meistens weit entfernt: katholische Fundamentalisten waren ebenso willkommen wie „Identitäts“-Rassisten…

Mehr …

Rufer in die Wüste

Eine Gruppe europäischer Juden hat eine Petition unter dem Titel »Aufruf zur Vernunft« an das Europa-Parlament gerichtet, in der ein Ende der »systematischen Unterstützung der Entscheidungen der israelischen Regierung« verlangt wird. Vor allem in Frankreich wird die Initiative heftig diskutiert…

Mehr …