Hamas versucht vermehrt, israelische Soldaten zu kidnappen

Seit Anfang des Jahres verzeichnete Shin Bet im Westjordanland einen dramatischen Anstieg bei Versuchen der Hamas, israelische Soldaten zu entführen. Bereits 33 Entführungsversuche gab es 2013 verglichen mit insgesamt 24 im letzten Jahr…

Hochrangige IDF-Offiziere warnten bereits in den vergangenen Monaten vor den Aktivitäten der Hamas, die entführten Soldaten als „Verhandlungsmasse“ zum Freipressen palästinensischer Gefangener aus israelischen Gefängnissen zu missbrauchen.

Laut Aussage von Shin Bet wurden einige der Entführungsversuche nur wenige Stunden vor der geplanten Ausführung vereitelt.

Der Deal, der zur Freilassung von Gilad Shalit führte, hatte die Hamas verstärkt angereizt, israelische Soldaten zu entführen, sagte ein hochrangiger IDF-Vertreter. Solche Entführungen seien mit zwei bis drei bewaffneten Terroristen leicht zu realisieren.

„Die Hamas ist sich dessen bewusst, dass es schwierig ist, Raketen im Westjordanland zu platzieren und auf Israel auszurichten. Deshalb geht die Hamas erfolgversprechendere Methoden an“, sagte der IDF-Vertreter.

„Unsere Ermittlungen innerhalb der Hamas zeigen uns die Dreistigkeit dieser Entführungen. Bisher waren wir in der Lage, Entführungen zu vereiteln, aber der Umfang ist außergewöhnlich hoch und es ist nicht klar, wie lange wir diese Versuche noch verhindern können“, ergänzte er.

Um Entführungen zu verhindern, hat die IDF ihre Verhaltensrichtlinien für Soldaten verschärft. So ist es ihnen beispielsweise nicht mehr erlaubt zu trampen.

ynet,12.04.13, Newsletter der Botschaft des Staates Israel

2 Kommentare zu “Hamas versucht vermehrt, israelische Soldaten zu kidnappen

  1. Die Aktivitaeten der Terrororganisation Hamas und anderer Terrorgruppen sind seit Monaten im Israelischen Alltag zu spuehren.

    Denn auch Judische Zivilisten sind von Arabischen Terroristen versucht worden zu entfuehren.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.