Omer Feier im Kibbutz

Zu Pessach gehört in Israel eine ganz besondere Zeremonie, die auch heute noch in vielen Kibbutzim begangen wird – die Omer Feier…

In vielen Kibbutzim wurde die biblische Tradition in den 1940er Jahren wiedereingeführt, bei der das Omer, die „Garbe“, im Mittelpunkt steht. In den Kibbutzim wurde so die Verbindung zum Land und der Ernte gefestigt. Die Feier findet entweder noch vor dem Seder-Abend oder am darauffolgenden Tag statt. Ramat Jochanan ist für seine Feiern berühmt und legte eine Art „Ritus“ fest. Dazu gehören neben Gesängen und Tänzen mit den Getreidegarben die Männer des Kibbutz, die mit Senden das Getreide mähen, Reiter mit Fahnen und natürlich die Kinder des Kibbutz, wie hier bei der Omer Feier in Ejn haSchofet 2012:

Omer Feier in Ramat Jochanan einst…

… und auch heute noch!

Chag sameach!