Regen dauert an: Flut fordert weiteres Opfer

Die Überschwemmungen in Südisrael haben ein zweites Todesopfer gefordert: Am Dienstag entdeckten Rettungskräfte in einem Fluss die Leiche eines seit Montagabend vermissten Mannes…

Von D. Nowak, inn v. 19.01.2010

Bei dem Verunglückten handelt es sich um Joram Hochman. Der 58-jährige Israeli wollte mit seinem Bruder und seiner Schwester den überfluteten Arava-Fluss in einem Geländewagen überqueren. Das Fahrzeug wurde jedoch von den Wassermassen weggerissen. Sara Noy-Fogel kam dabei ums Leben, der Bruder wurde schwer verletzt und Hochman wurde bis zum Dienstag vermisst. Die drei waren nach Südisrael gekommen, um sich die Überflutungen anzusehen.

Bei der Suche nach Hochman hatten auch jordanische Behörden mitgeholfen. Es war befürchtet worden, dass der Israeli von den Wassermassen über die Grenze gerissen wurde.

Die Armee musste am Montag zu zahlreichen Rettungseinsätzen ausrücken. Trotz Warnungen der Behörden hatten sich Wanderer und Autofahrer in Gefahrenzonen begeben. Am Abend retteten Soldaten in einer 90-minütigen komplizierten Hilfsaktion mit einem Hubschrauber vier Menschen aus einem Lastkraftwagen, der unter einer Stromleitung im Arava-Fluss festsaß. Das berichtet die Tageszeitung „Jerusalem Post“.

Auch die Menschen im Gazastreifen waren von Überschwemmungen betroffen. Die Hamas-Regierung erklärte, sie werde Notunterkünfte für mehr als 100 Familien zur Verfügung stellen, die durch die Flut obdachlos geworden sind. Laut der palästinensischen Nachrichtenagentur „Ma´an“ gibt es bislang keine Verletzten.

Wasserstand im Toten Meer steigt

Der starke Regen hat jedoch auch etwas Gutes: In der Stadt Arad nahe des Toten Meeres wurde am Montag eine Niederschlagsmenge von 49 Millimetern gemessen – das war die größte Menge seit Beginn der Messungen dort. Auch das vom Austrocknen bedrohte Tote Meer profitierte: Seit Beginn der Niederschläge am Sonntag stieg der Pegel des Salzmeeres um 13 Zentimeter.

Laut dem Wetterbericht sollen die heftigen Regenfälle in den kommenden Tagen anhalten. Nach mehreren trockenen Wochen während der Regenzeit wird der Niederschlag dringend benötigt.

Ein Kommentar zu “Regen dauert an: Flut fordert weiteres Opfer

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.